Altersteilzeit und Kündigung

1 Antwort

Altersteilzeit ist nach wie vor in vielen Wirtschaftszweigen möglich und als Vorruhestandsmodell beliebt. In dem einen oder anderen Fall mag auch die Vorstellung, dass so der Arbeitsplatz bis zur Rente gesichert werden kann, bei der Entscheidung für die ATZ eine Rolle spielen.

Ein rechtskräftiges Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Köln macht freilich einen Strich durch solche Rechnungen. Zumindest in der aktiven Phase der ATZ ist ein Altersteilzeitler danach vor einer Kündigung nicht besser geschützt als andere Beschäftigte (Az. 7 Sa 541/08).

Quelle: http://www.geldtipps.de/geld-vom-staat/themen/altersteilzeit-schuetzt-nicht-vor-kuendigung

Kündigung nach Betriebsübergang §613a BGB

Mein (neuer) Arbeitgeber will mit kündigen. Unsere ehemalige Firma (bzw. Teile davon) wurden vor 5 Monaten ge-/ verkauft. Jetzt sollen Teile der Belegschaft meine alten Firma gekündigt werden.

Ich habe mich ein wenig informiert und es gibt wohl den "613a", der einen Betriebsübergang festlegt. Danach sollte man für 12 Monate nach dem Übergang geschützt sein vor Kündigungen.

Wenn mir also gekündigt werden sollte vor diesen 12 Monaten, kann ich dann fordern, dass mir für mind. diese 12 Monate Gehalt/ Lohn zusteht (plus evtl Abfindung)? Ich gehe also nach (zB) 6 Monaten und kann rechtlich die 12 einklagen?

Noch will ich den Fall nicht durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen. Einen Betriebsrat haben wir nicht.

...zur Frage

Freistellung und Abfindung

Hallo zusammen,

ich werde ab dem kommenden Jahr betriebsbedingt gekündigt und werde bei vollen Bezügen bis zum 30.06.2015 freigestellt. Desweiteren wird eine Abfindungssumme von 110.000 € gezahlt

1 Frage wie ist das mit der 5 -tel Regelung ?

2 Frage wenn die 5-tel hier nicht greift weil der Arbeitgeber das will oder wie auch immer....habe ich Ende des Jahres die Hoffnung auf eine höhere Steuererstattung ??

bin 59 Jahre alt, Witwer und habe eine Schwerbehinderung 50 Gdb

bedanke mich schon mal im Vorfeld

...zur Frage

Kündigung während Ausbildung

Unser Sohn mache eine Lehre zum Feinwerkmechaniker/Zerspantechnik. Er hat im Dez. 11/Jan 12 insgesamt 3* die Berufsschule geschwänzt und eine Abmahnung dafür bekommen. Jetzt ging Telefon und er hat uns gestanden das er wieder 2* die Schule geschwänzt hat und sein Meister dahintergekommen ist und er am Montag ein Gespräch mit seinem Chef hat. Bin grad total fertig......wenn er jetzt ein knappes Jahr v. Ende seine Ausbildung verliert.Weis auch gar nicht warum er geschwänzt hat..für mich unbegreiflich. Kann es noch helfen wenn man den Lehrlingswart mit einschaltet? (Wohl in der Firma fühlt er sich schon lange nicht)

...zur Frage

Muss eine Kündigung immer noch per Brief/Einschreiben erfolgen?

Muss die Kündigung eines Vertrages immer noch per Brief/Einschreiben erfolgen oder reicht inzwischen auch eine E-Mail?

...zur Frage

Muß ein Angestellter seine Handynummer dem Chef hinterlassen wenn er in Urlaub geht?

Mein Schwiegersohn hat nun, da er seinen Urlaub bei mir verbringt, permanent sein Handy an, weil bei ihnen in der Firma das so abgemacht wurde. Alle müssen die Handynummer hinterlassen beim Chef, um erreichbar zu sein. Wäre es deshalb ein Kündigungsgrund, wenn er es ausgeschalten lassen würde?Dient Urlaub nicht der Erholung??

...zur Frage

Muss Kündigung begründet sein?

Hallo, da mein Mann nun 8 Jahre bei seiner Firma (Chef und 4 Angestellte inkl. Putzfrau) beschäftigt ist und wahrscheinlich zum Ende 2013 gekündigt wird, Frage ich mich, ob die Kündigung eine Begründung haben muss oder ob dies nicht nötig ist? Wer weiß Rat. Danke im Voraus! Marry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?