Altersteilzeit oder Abfindung - was ist die bessere Lösung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort hängt sicher (wie hier schon geschrieben) von vielen individuellen Faktoren ab. Ich selber habe mir vor 1-2 Jahren über ALLE diese Fragen sehr intensiv Gedanken gemacht (s. auch mein Profil) und das würde ich Dir auch empfehlen.

Das Wichtigste in Stichworten:

  • Genau prüfen, was am Ende übrig bleibt: Steuern bei der Abfindung (5tel-Regel), Optimierung der Abfindung (Termine, Formulierungen, etc.).
  • Ohne deine Daten zu kennen: Bei der ATZ bleibt Dir vermutlich mehr übrig.
  • ATZ wirkt (je nach Konditionen der Vertrages) manchmal auch gar nicht rentenmindernd. Abfindung jedoch (fast) immer.
  • Nach Abfindung könntest Du noch ALG Ansprüche anmelden. Dauer und Höhe prüfen!
  • Nach Abfindung kannst Du selber in RV einzahlen. Ob sich das lohnt, ist mehr als fraglich.
  • Ich habe stattdessen lieber einen Rürup-Vertrag abgeschlossen: Enormer Steuer-Effekt auf die Abfindung, jedoch wie bei der ges. RV eine äusserst magere Rendite.
  • Nach Abfindung musst du selber die KV/PV zahlen. Das kann ganz schön teuer werden.
  • Nach Abfindung fehlen Dir (wahrscheinlich) etliche Rentenbeiträge, Wenn Du zudem noch früher Rente haben möchtest, kommen Abschläge hinzu. Ich würde sehr genau prüfen, ob das Geld auf Dauer reicht...

Gruß, Peter Ranning

Was möchtest Du wissen?