Als was gelten die Auszahlung von Überstunden sowie nicht genommenen Urlaub?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das taucht in der Gehaltsmitteilung lediglich unter dem entsprechenden Namen als separater Posten auf, wird aber dann zu Deinem normalen Gehalt addiert und ergibt insgesamt das steuer- und sozialabgabepflichtige Gesamtbrutto.

Diese Zahlungen zählen zum Jahreseinkommen aus nichtselbsständiger Arbeit.

Wann Vergütung fällig, wenn Arbeitsverhältnis oder Ausbildung in der Mitte des Monats endet?

Eine Sportkameradin hat gerade ihre Lehrzeit mit dem Abschluss der mündlichen Prüfung erfolgreich beendet. Ist das restliche Gehalt für Juli 2010 mit dem Tag der Beendigung oder dem Tag der Abmeldung, jeweils zum 14.7.2010, zu zahlen oder ebenfalls erst wiederum zu Beginn des nächsten Monats August 2010 für den zurück liegenden Monat Juli 2010?

...zur Frage

Neuberechnung Grundsicherung

Wird die Grundsicherung neu berechnet, wenn ich vom alten Arbeitgeber, (der mich jetzt wegen Erwerbsminderungsrente kündigen wird zum 31.1.14) eine einmalige Auszahlung von angesammelten Urlaubstage und Überstunden auszahlen werde..???Oder wird die Grundsicherung vielleicht nur für 1 oder 2 Monate ausgesetzt??

...zur Frage

Kann ich theoretisch eine einmalige Auszahlung von 5400 Euro bekommen und dann für das restliche Jahr keine Steuern zahlen?

Hey hier. :)

Ich habe gehört, dass das Einkommen von mehr als 450 Euro im Monat nicht versteuert wird, wenn dieses maximal 1-2 im Jahr passiert und die Grenze von 5400 Euro nicht erreicht wird. Gibt es da irgendwelche Grenzen? In den letzten Monaten haben sich viele Überstunden angehäuft und mein Job existiert bald nicht mehr, daher kann ich auch nicht einfach nen ewigen Urlaub nehmen.

Könnte ich theoretisch 5400 Euro im Januar ausgezahlt und dafür für die restlichen Monate 0,- Gehalt bekommen. (auch nicht bei anderen Jobs), ohne dass irgendeine Steuer eingreift? Immerhin bleibt der Jahresverdienst bei 5400 Euro und die Grenze wurde nur einmal überschritten.

Danke. :)

...zur Frage

Wie werden Überstundenausbezahlungen vor und nach der Geburt beim Elterngeld verrechnet?

Meinem Partner wurde gekündigt. Das Ende des Arbeitsverhältnisses (Ende Juli) lag exakt eine Woche nach der Geburt unseres Kindes. In der letzten Arbeitswoche (also die erste Woche nach der Geburt) hatte er Urlaub (bezahlten Urlaub) genommen. Diese Woche wird demnach vermutlich als Teilzeitarbeit im ersten Monat des Elterngeldbezugs gewertet. Wir wollen für ihn die ersten beiden Monate Elterngeld beantragen. Jetzt wurden im Juli und im August auch die angefallenen Überstunden der letzten 11 Monate ausbezahlt. Wie werden diese verrechnet? Wirken sie sich positiv auf das durchschnittliche Nettoeinkommen vor der Geburt aus, oder müssen wir sogar damit rechnen, dass sie als Einkünfte im Juli/August mit dem Elterngeld verrechnet werden und dieses im schlimmsten Fall bis auf den Mindestsatz senken werden?

...zur Frage

Habe Arbeitsverhältnis z. 31. Mai gekündigt, Chef schrieb , er nimmt Kündigung zum 8.5. an, was tun?

Ich habe mein Arbeitsverhältnis zum 31. Mai schriftlich gekündigt, nun schrieb mir mein Chef, daß er die Kündigung zum 8. Mai annehme, was soll ich nun tun? Wollte erst Ende Mai aufhören, weil ich die neue Stelle erst zum 1. Juni antrete. Habe Angst, daß ich nicht mehr versichert bin, will aber auch nicht mit Arbeitgeber rumstreiten.

...zur Frage

Kann ich selber entscheiden, wie ich meine Überstunden abrechne?

Ich habe vom letzten Jahr noch Überstunden. Kann ich selber entscheiden wie ich diese abrechne? Also ob ich sie mir auszahlen lasse, oder Urlaub nehme? Die Sache ist die, dass ich für ein neues großes Projekt eingeteilt wurde und aus Erfahrung wird da keine Zeit für extra Urlaub bleiben... Die normale Regel in der Firma ist aber, dass man Überstunden als freie Tage ersetzt bekommt. Das ist aber momentan unwahrscheinlich in meinem Fall. Habe ich gesetzlich Anspruch auf Auszahlung der Überstunden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?