Als Studentin zwei Minijobs mit denen knapp über 450 Euro monatlich verdient werden?

1 Antwort

Mach´ Dir keine Sorgen. Der steuerliche Grundfreibetrag beträgt in Deutschland 9.000,- EUR - nach Berücksichtigung von Werbungskosten und Sonderausgaben.

Minijob und Kapitalerträge mit Nichtveranlagungsbescheinigung. Was muss ich versteuern?

Hallo,

Der A hat in 2018 einen Minijob (450 Euro Basis) und verdiente damit im Jahr 5400€.

Nun liegen Kapitalerträge in Höhe von 10.000 € vor und eine Nichtveranlagungsbescheinigung, damit die Bank die Abgeltungssteuer nicht ans Finanzamt abführt, sondern an den A auszahlt.

Die Frage wäre nun, inwieweit der A steuerfrei bleibt.

Grundfreibetrag war in 2018 9000 Euro, der Sparer-Pauschbetrag 801 Euro.

Müsste der A dann lediglich 199 Euro mit der Abgeltungssteuer versteuern und der Einkünfte aus dem Minijob bleiben ohnehin steuerfrei?

Oder werden die Einkünfte aus dem Minijob auf die Kapitalerträge draufgerechnet, und dann der Grundfreibetrag und Sparer Pauschbetrag abgezogen, sodass Einkommenssteuer auf 5599 Euro entfallen? (15400- 900- 801)

Danke im voraus.

...zur Frage

Minijob + Midijob, welche Steuerklasse?

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklassen wenn man einerseits geringfügig beschäftigt ist und dazu noch einen sog. Midijob (bis 850€/Monat) hat. Folgende Situation: Zurzeit habe ich zwei geringfügige Beschäftigungen mit denen ich monatlich nicht über die 450€ Grenze komme.(Bei beiden liegt keine lohnsteuerkarte vor) Nun möchte ich aber in dem einen Minijob über diese Grenze kommen und monatlich circa 600€ monatlich verdienen. Da ich dieses Jahr im Mai damit anfangen würde, würde ich somit auch nicht über den Steuerfreibetrag i.h.v 8.130€kommen.

In vielen Foren und Bekanntmachungen sowie auf http://www.gleitzonenrechner.de/ steht das es kein Problem wäre zu einem midijob einen Minijob zu haben.

Nun war ich beim Finanzamt da ich eine Lohnsteuerkarte beantragen wollte. Die sagten mir da ich ein zweites Beschäftigungsverhältnis habe komme ich in die Steuerklasse 6 und der Freibetrag greift nicht? stimmt das? in dem Fall würde es sich überhaupt nicht lohnen einen Midijob anzunehmen da ich obwohl ich weit unter 8000€ verdiene trotzdem den höchsten Steuersatz zahlen müsste?

Kann mir irgendjemand helfen? Bin ich wirklich Steuerpflichtig?

Das sich die SV Beiträge in der Gleitzone (bis850€) erhöhen ist mir bewusst. Nur das ich Steuern zahlen muss, kommt mir komisch bzw. ungerecht vor.

Über hilfreicher Antworten würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

MidiJob + Kleingewerbe, jährliche Obergrenze

Guten Tag zusammen, ich habe folgendes Problem, ich bin zur Zeit Student und über 25 Jahre alt. Neben meinem Studium habe ich einen 450€ Job und ein Kleingewerbe in dem ich Autos überführe. So wie es momentan ist, kann ich ja monatlich 450€ verdienen und durch mein Gewerbe im Jahr max. um die 9000€ verdienen ohne Steuern bezahlen zu müssen. Jetzt hat mir mein Chef angeboten aus dem Minijob einen "Midijob" zu machen, weil er mir einen höheren Stundenlohn zahlen will und ich dann Sozialversichert bin. Meine frage nun: Würde in dem Fall, dass ich als Midijobber angestellt bin dieser Job genau so neben dem Gewerbe laufen oder muss ich die Einkünfte die ich durch den Midijob erziehle + meine Einkünfte aus dem Gewerbe rechnen und darf bei beiden Jobs dann nicht über die ca. 9000€ im Jahr kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?