Als Student stark verschuldet. Gibt es einen sinnvollen Weg aus den Schulden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nichts. Das Bafög ist schon mal kein Problem, denn er braucht erst mit der Tilgung beginnen, wenn er verdient.

Andere Schulden, ja, was soll man da sagen. Es kommt drauf an. entweder wenn er einen Job hat umschulden und in einem Zusammenfassen, oder eben schnell zu tilgen versuchen.

Das muss man errechnen, wenn Einkünfte vorliegen.

Diverse Kredite bedeutet wahrscheinlich auch mehrere verschiedene Zinssätze und Laufzeiten. Ich würde eine Schuldnerberatung aufsuchen, die hat Überblick über die günstigsten Konditionen und kann helfen zu prüfen, ob es besser ist, alle Kredite zu einem einzigen zusammenzufassen. Dann kann er diesen zu neuen, realistischen Konditionen zurückzahlen und hat auch jederzeit besseren Überblick über die Restschuld.

Hm das Einzige was man machen kann ist den Überblick behalten und eventuell auch eine Schuldenberatung aufsuchen. Wichtig ist, dass er selbst das Problem erkennt, und nicht noch weiter mehr ausgibt als er hat. Ansonsten konsequent in kleinen Raten die Rückzahlung beginnen.

wfwbinder und alle anderen die geantwortet haben.

Hallo Herr wfwbinder ich grüße Sie,

Das im Internet groß Schreiben anschreien bedeutet wusste ich nicht ich bitte um Entschuldigung.Ich bin lange aus der Übung, ich habe das deshalb gemacht wegen andauernder groß und klein schreibung. Wovon ich Lebe? Gott sei dank hat mein Vater hier ein Wohnhaus, von den Mieteinnahmen, mein Vater bekommt Rente hat nicht mehr nötig. Unser Anwalt hat uns zur Einigung mit dem FA druck gemacht und gleichzeitig gelobt wir seien gute Geschäftsleute usw. Wir können das Geld wieder verdienen Er würde uns dabei helfen wie wir das Richtig machen,mit der Buchhaltung usw. Damit wir uns mit dem FA ( Tatsächliche Verständigung ) einigen und die 400.000€ Bezahlen.Was wir auch dann gemacht haben, und das Geld Bezahlt haben!!! Das war im Jahre 2002. 2008 kam das FA wieder an und forderte wegen falscher Buchführung, 2 Neuwagen Mit 1% Klausel nicht Berücksichtigt worden Privatnutzung usw. Forderung ca. 63.000.- Runter gehandelt auf 40.000.- und wieder eine Tatsächliche Verständigung vereinbart. Davon 18.000.- mit Raten Bezahlt. Rest 22.000.- noch offen. Merkwürdig ist, das Geld wurde von mein Partner Bezahlt von seinem Konto aus. Den Rest hat er aufgehört zu Zahlen, aber das FA hat weder mich im Ausland Angeschrieben noch meine Ex in Deutschland. Rausgekommen ist das ganze ,meine Ex hat eine Follstreckungsankündigung Wegen Umsatzsteuer Zinsen Rückstände sonstige Zinsen usw. bekommen hat von 2002. Da meinte der Beamte ich hätte auch Schulden in höhe von 34.000.-.die 22.000.- Waren auf 34.000.- gewachsen. Meine Frage,kann ich das FA Anklagen? Wegen dieser Sache.und welche schanze Habe Recht zu bekommen.

Es gibt keine Strafverfolgung und kein Titel,soweit ich weiss.

Wenn ich nicht Bezahle weil ich keine Möglichkeit habe zu Zahlen Kann das FA an meine Rente wenn ich im Rentenalter bin?

Kann es zur einer Verhaftung bei der Einreise kommen?

Warum wird meine Ex nicht Aufgefordert zu Zahlen. Weil die Firma Lief über meine Ex damals. Zahlung auf die Steuernummer meiner Ex. Die Schulden soll ich haben wie geht das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?