als Rentner bei geringer Rente auch GEZ Gebührenplichtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Befreiung von der Gebühr ist auch weiterhin möglich. Wer Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II oder Ausbildungsförderung wie Bafög und Ausbildungsgeld erhält, wird davon befreit – allerdings nur auf Antrag.

Eine Einschränkung gibt es aber für Blinde oder stark Sehbehinderte, Gehörlose sowie schwer behinderte Menschen: Sie sind künftig nicht mehr grundsätzlich befreit. Sie müssen einen ermäßigten Beitrag von einem Drittel der regulären Gebühr (5,99 Euro im Monat) zahlen, sofern sie sich dies leisten können. Es gibt allerdings Härtefallregelungen

Beziehst Du zu Deiner kleinen Rente noch Grundsicherung, kannst Du einen Antrag auf Ermäßigung (5,99€ ) stellen.

Werde da mal beim Sozialamt vorstellig :-)

Denn auch wer keine Sozialleistungen gem im § 4 (1) RBStV erhält, weil seine Einkünfte die jeweilige Bedarfsgrenze knapp überschreiten, kann u. U. eine Befreiung als besonderer Härtefall beantragen.

G imager761

Was möchtest Du wissen?