als Freiberufler nur 1 Monat in 2012 tätig und nichts verdient, ist eine Steuererklärung nötig?

0 Antworten

Im Jahr 2014 als Freiberufler gearbeitet und nicht angemeldet. Mache nun eine Steuererklärung und weiß nicht ob ich da Probleme bekomme?

Hallo, ich habe ein Problem welches ich gerade versuche zu klären. Ich habe 2014 in einen 2 Wochen Zeitraum Interviews/Übersetzung als Freiberufler (bin selber Student) gearbeitet und dabei ca. 600 euro verdient. Habe mich (weil ich mich doof angestellt habe) nicht beim Finanzamt als Freiberufler angemeldet. Mache nun meine Steuererklärung rückwirkend für das Jahr 2014 (kriege da noch Geld wieder) und weiß nicht ob ich da ärger bekomme oder wie es ich eintrage. Bin mit all meinen Einkommen 2014 bei ca. 8400 euro (also unter dem Grundfreibetrag). Auch meine Rechnungen an dem Unternehmen sind wohl rechtswidrig (denke ich) da ich da keine Steuernummer stehen hatte (da ich noch keine hatte) und auch keine Umsatzsteuer angegeben habe. Die haben aber trotzdem alles bezahlt und mich da auch nicht darauf aufmerksam gemacht Wie sollte ich jetzt da rangehen ? lg Pedro

...zur Frage

Erste Steuererklärung für 2014, 2015, 2017?

Hallo,

ich habe 2014, 2015 und letztes Jahr (2017) als Ferienarbeiter bei Daimler gearbeitet. Ich habe jedes Jahr unter 8000€ verdient, aber trotzdem Lohnsteuer Abgaben gehabt. Nun wollte ich endlich mal die Steuererkläungen dazu machen und abschicken, um die Lohnsteuer zurückzubekommen. Nun stellen sich mir jedoch ein paar Fragen:

  • Ich habe bisher noch keine Steuererkläung abgegeben und habe somit auch noch keine Steuernummer. Kann ich die 3 Erklärungen alle zusammen abgeben ohne eine Nummer anzugeben oder muss ich zuerst eine Nummer beantragen und dann jeweils auf die Erklärung raufschreiben?
  • Da ich im Prinzip kein zu versteuerndes Einkommen gehabt habe lohnt es sich auch nicht andere Angaben zu machen oder? (Studiumgebühren, Fahrtkosten etc.) Kann ich diese Ausgaben in Zukunft dann trotzdem noch über einen Verlustausgleich anrechnen lassen?
  • Dann müsste ich ja eigentlich nur Angaben über die Ferienarbeit machen, da ich kein anderes Einkommen habe/hatte?

Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte!

mit freundlichen Grüßen

Nico

...zur Frage

Steuereklärung: Angabe von Betriebseinnahmen nach Rechnungsdatum oder nach Geldeingang?

Muss man bei der Steuererklärung (Freiberufler) die Angabe der Betriebseinnahmen nach Rechnungsdatum machen oder geht es auch nach Geldeingangs-Datum? Das heißt: Muss man eine Honorarrechnung vom Dezember, die erst im Januar bezahlt wird, im Jahr der Rechnungsstellung angeben oder kann man die Angabe ins nächste Jahr schieben?

...zur Frage

In welchem Fall müssen Selbstständige KEINE Steuererklärung machen?

In welchem Fall müssen Selbstständige/ Freiberufler KEINE Steuererklärung machen, bzw. in welchem Fall müssen Selbstständige, wenn sie eine Steuererklärung gemacht haben KEINE Steuern zahlen?

...zur Frage

Tochter hat noch nie Steuererklärung gemacht, sie verdient brutto 1300 €, bekäme sie Steuern zurück?

Meine Tochter ist im 1. Gesellenjahr, hat bisher noch nie eine Steuererklärung gemacht, sie verdient brutto 1.300 Euro, bekommt dazu noch Trinkgelder, hat nur 5 km zur Arbeit, keine großen Ausgaben - bekäme sie Steuern zurück?

...zur Frage

Werkstudent und Freiberufler+ Minijob?

Ich bin Werkstudent (20std pro Woche) und möchte nun freiberuflich als Darstellerin am Wochenende tätig sein. Als Werkstudent darf man ja am Wochenende oder Nachts auch mehr arbeiten. Ich muss eine Steuererklärung abgeben, hab ein bisschen Angst, dass mein Studentenstatus dann aber doch verloren geht o.O. Wie sieht es aus, wenn ich noch ein Minijob ausüben möchte indem man ca. 200 Euro verdient und bei dem Freiberuflichen auch 200 Euro. Geht das? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?