Allianz?

3 Antworten

Zufällig eine Allianz IndexSelect Police?

Du kannst zu jeder Zeit ohne Probleme zum vereinbarten Termin kündigen.
Egal ob 6 Monate oder 3 Jahre vorab.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Die Allianz ist keine Bank, sondern eine Versicherung.

Ist das wirklich ein Sparkonto?

2

Lebensversicherung sollte es heißen so weit ich mich errinern kann. Hab die vor 3 Jahren gemacht.

0
36
@Sissi964

Kapitalbildend? Für 6 Jahre?

Wer hat dir denn das vertickt...

1
36
@Sissi964

Kapitalbildende LV ist tot für das Neugeschäft eigentlich schon seit 2005 um so mehr wenn die Laufzeit geringer ist als 12 Jahre und man vor dem 62. Geburtstag das Geld erhalten soll.

Sparbuch wäre vielleicht noch eine Alternative gewesen, wenn es um maximale Wertvernichtung ging.

1

Ruf doch einfach mal da an :-)

Wir kennen ja nicht die Konditionen Deines Sparkontos.

2

:) ich bin gerade im Ausland und habe mir gedacht ich schreibe mal hier, vielleicht kennt sich da jemand aus. Aber dank für den Tipp! ;)

0

Allianz Vorsorgekonzept Invest alpha-Balance und Sicherung jährlicher Erträge

Hallo liebe Community,

ich versuche es kurz zu Fassen und vorab ein großes Dankeschön:

Kurz zu mir: 25 Jahre alt, Student / HiWi Job, studiere noch eine Weile und möchte etwas Geld für später anlegen. Ich bin im allgemeinen sehr sparsam und möchte mit meinem Geld nicht zocken (keine Aktien mit sofortigem Totalverlust), sondern es gewinnbringend investieren. Das gewisse Risiken und gewisse Verlust entstehen können, ist mir bei Produkten bewusst. Es reizt mich auch ein wenig das Geld selbständig anzulegen und ein paar Erfahrungen an dem Kapitalmarkt zu machen. (Statt einem teurem Auto gehe ich lieber zu Fuß und spiele dann lieber mit dem Geld, das kann man ja auch mit Vorsicht machen).

Ich habe mich von einem Spezialisten beraten lassen und er empfahl mir eine Riester-Rente mit dem Allianz Vorsorgekonzept Invest alpha-Balance.

  • Ich kann wohl auch einmalige Zahlungen tätigen um übriges Geld in die Vorsorge zu pumpen.
  • Eine Auszahlung statt späterer monatlicher Rente sei wohl auch möglich (wenn auch mit Verlust).
  • Zwischen defensiver Anlage und Offensiv ist alles möglich.

Eine Sache habe ich nur leider nicht ganz verstanden. Die Konzepte der Allianz reichen von/bis Klassik -> Perspektive -> IndexSelect -> Invest alpha-Balance -> Invest.

Bei Invest alpha-Balance steht nirgends das bereits gewonnene Erträge in einen "sicheren" Bereich übergehen. Bei den Produkten davor nennt es sich "Lock-in-Prinzip".

Horror Szenario:

  • "Garantierte Rentenauszahlung" bei einem monatlichen Beitrag i.H.v.: x: 30.000€.
  • Ich habe immer auf einen Mix von Defensiv/Chance gesetzt und habe nun eine Höhe von insgesamt ca. 70.000€
  • Ich setze im Jahr vor der Auszahlung auf einen extrem spekulativen Fond.
  • Extreme Kursschwankungen/Einen schlechten Fond gewählt, wie auch immer und ich habe einen Verlust von symbolischen 100%.

Beträgt nun mein erspartes nur noch den Wert knapp über 30.000€? Das Restliche Geld der Vergangenen 30-40 Jahre ist dann komplett weg?

Anders kann es kaum sein, sonst könnte ich ja immer die "stärksten" Fonds wählen und mache "keine Verluste" (im Sinne von -100% beim Fond) sondern erziele im schlimmsten Falle keinen Ertrag (0% statt -100%). Hier würde ja dann die Versicherung miese machen?

Da auch die "sicheren" Fonds wie ein "Allianz Vermögenskonzept Defensiv C EUR" -3% aufweisen können, müsste ich doch kurz vor einer Rentenauszahlung mein Geld parken, da kaum noch Zeit für einen Aufschwung existiert? (z. B. in CB Geldmarkt Deutschland I P EUR" wo keine Schwankungen mehr stattfinden?

Gutes Szenario:

  • "Garantierte Rentenauszahlung" bei einem monatlichen Beitrag i.H.v.: x: 30.000€.
  • Ich habe immer auf einen Mix von Defensiv/Chance gesetzt und habe nun eine Höhe von insgesamt ca. 70.000€
  • Ich parke zu guten Zeiten das Geld in sicheren Anlagen und bleibe bei einer Rente von 70.000€

Vielen vielen Dank für das Lesen und alle Tipps und Tricks! Ich wünsche einen schönen Start in die Woche.

...zur Frage

Lebensversicherung mit Darlehen jetzt kündigen - könnte Überschußbeteiligung in 18 Mon. arg steigen?

Habe heute noch eine Frage zu meiner Lebensversicherung bei Allianz nun Ergo. Die ist mit Darlehen verknüpft, ich könnte sie jetzt kündigen, es wär genug Geld drin, um es zu tilgen, doch dann käm keine Überschußbeteiligung mehr raus. Die Versicherung würde noch bis 04/2012 laufen. Bin ganz unschlüssig, was ich tun soll, was meint Ihr, kann in 18 Monaten Laufzeit noch ein großer Überschuß entstehen? Am Telefon meinte der Bearbeiter, es kämen nur der Betrag zusammen, den ich bis Laufzeitende noch einzahle (ich zahl 100 Euro Zinsen und 100 Euro). Aber wenn jetzt bessere Zeiten kommen, bring ich mich vielleicht selber durch die vorzeitige Kündigung um die Früchte dieser LV. Bin für guten Rat dankbar.

...zur Frage

Soll ich die BU-Versicherungen für Studenten bei der Allianz oder bei der HUK-Coburg abschließen?

Hallo,

ich weis, das man meine Frage nicht einfach mit Ja oder Nein beantworten kann. Dennoch würde ich mir gerne ein paar Tipps für meine Entscheidung einholen.

Zu mir: 18 Jahre, nächstes Jahr Student. Die BU möchte ich nur in Kombination mit einer Altersvorsorge (also auch keine Kombination mit einer Risikovers.), weil ich im Falle keiner BU nicht leer ausgehen möchte.

Beider Versicherer erfüllen eigentlich die wichtigsten Klauseln, z. B. Verzicht auf abstrakte Verweisung, rückwirkende Zahlung,....

Gibt es den Tarife, die aktuell empfehlenswert sind für Studenten? Ich habe ein wenig recherchiert und konnte eigentlich beider Versicherer auf Top-Platzierungen wiederfinden, deswegen bin ich ein wenig unschlüssig für wen ich mich entscheiden soll.

Vielleicht kann mir jemand einen Tarif empfehlen, der in Kombination mit einer Altersvorsorge ist. Dann könnte ich mir mal ein Angebot erstellen lassen.

Vielen Dank!

LG Simon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?