Alles bezahlt und Restschudbefreiung steht in der Schufa!!!!!

1 Antwort

Ich glaube es echt nicht!!!!

An sich wird die Eintragung der Insolvenz mit Ablauf des dritten Kalenderjahres nach dem Abschluß des Insolvenzverfahrens gelöscht. Insofern fällt es mir etwas schwer, das hier zu glauben. Sei es drum: Wenn es stimmt sind nicht irgendwelche Politiker Ansprechpartner sondern die Schufa. Aber im übrigen: Der Score saust nicht deswegen in die Höhe nur weil die Eintragung gelöscht wird.

Ich schreibe hier bestimmt nicht rein,wenn es nicht so ist wie ich schreibe! Es ist so,genau so wie ich es geschrieben habe. Und sicher haben Politiker damit was zu tun,denn eindeutig liegt hier eine Gesetzeslücke vor. Wann kommt es schon mal vor,das man in der Insolvenz erbt. Da sind die überfordert mit dieser Sache.

0
@Mauki

Die Antwort ist dennoch vollinhaltlich richtig, Ansprechpartner ist die Schufa, Klärung macht Sinn. Ansonsten komm mal wieder runter: Objektiv betrachtet ist kein Politiker schuld daran, dass Du in Deinen Finanzsachen ins Klo gegriffen hast. Übernahme einer Bürgschaft kann eben schief gehen, dieses Risiko sollte bekannt sein. Geht man es ein, dann im Wissen um das Risiko - jetzt abzulesen an Deinem Score. Dass zwischenzeitlich ein Erbe neue Liquidität gebracht hat, hat nichts damit zu tun, dass man mit seinen Finanzangelegenheiten offensichtlich unkalkulierbare Risiken einzugehen bereit ist - quod erat demonstrandum... Ich sehe da -bei ruhiger Betrachtungsweise- keine Gesetzeslücke...

2
@Mauki

Nicht für alles ist die Politik oder der Gesetzgeber verantwortlich. Und das tritt in Deinem Fall ganz besonders hervor. Damit Du Dich nicht wieder aufregst: Ich halte Dir nicht vor, in die Insolvenz gegangen zu sein. Vorhalten kann ich Dir aber, nicht nach innovativen Lösungen gesucht zu haben. Statt zu maulen und Briefe an Politker zu schreiben die die doch nicht lesen hättest Du Dich in Verwandschaft und Bekanntschaft nach jemand umsehen können der die Bestellungen für Dich aufgibt. Ich kenne Menschen die das jahrelang so gemacht haben, eben so lang wie die Schufa eigenes Handeln nicht zuließ.

1
@Privatier59

Es geht hier eher darum, das geltende Recht auch durchzusetzen!

Restschuldbefreiung und Privatinsolvenz sind harte Merkmale, der Score hängt da nur dran. Wenn die weg sind, dürfte auch die Blockade für Internetkäufe weg sein. Allgemein schlechterer Score alleine dürfte da kein Hinderungsgrund sein.

0
@Privatier59

Ich bestelle alles über meinen Lebensgefährten. Aber ist das schön?Nein.Ich bin ein erwachsener Mensch. Habe mir nie was zuschulden kommen lassen und man behandelt mich wie den letzten Dreck!Das geht gar nicht. Es ist bei mir keine Restschuldbefreiung sondern ein abgebrochenes Insolvenzverfahren.Bei mir war nach 18 Monaten alles vorbei. Wieso besteht da keine Gesetzeslücke?Das sehe ich aber ganz anders und mein ganzer Bekanntenkreis sieht das auch so. Laufe in der selben Schiene wie jemand der tatsächlich seine Schulden nicht bezahlen kann.Soll das richtig sein.Nein!Und das lasse ich mir nicht länger bieten.

0
@Mauki

Man hat dir mehrfach gesagt was zu tun ist. Wende dich an die Schufa zu Löschung. Die haben die Schufa wegen Kunden wir dir gegründet. Um sich zu schützen. Hättest du immer alles bezahlt wie vereinbart würde da gar nix stehen.
Nur weil wir eine Zeit der verbraucherfreudlicheren Gesetze haben wird das überhaupt jemals gelöscht. Also halt den Ball flach.

0
@Privatier59

Ich fall immer wieder drauf rein - und antworte auf alten Sch... der immer vorne steht .....

1

Was möchtest Du wissen?