Alleinerziehend und Freibeträge

1 Antwort

Du bekommst die Steuerklasse II, weil Du mit Kindern im gleichen Haushalt wohnst. Also den sogenannten Haushaltsfreibetrag bei der Steuerberechnung. dazu auch die1,5 Kinder.

Das führt zu etwas mehr Netto.

Die 16,25 allein reichen nicht um sehr viel zu sagen, denn Du schriebst nicht, ob es eine volle, oder halbe Stelle ist.

Eine volle Stelle. ca. 160 Stunden wären 2.600,- Euro Brutto. Das wären ca. 1,750,- netto und damit hättest Du vor dem Amt Deine Ruhe.

Wäre es eine halbe Stelle, omit 1.300,- Brutto, kämen noch ca. 1007 euro raus.

Die ersten 100 Euro werden nicht angerechnet. vom Rest 20 % frei also nochmal 180,-. somit nicht angerechnet 280,-, angerechnet ca. 827,- womit ALG II auch entfallen würde.

Also, wenn das mit der Stelle klappt, hast Du vor dem Jobcenter erstmal Deine Ruhe.

Ist meine Halbweisenrente Unterhalt?

Ist meine Halbwaisenrente Unterhalt?

Da ich mich mit meiner Mutter im Streit befinde, möchte ich wissen inwiefern meine Halbwaisenrente als Unterhalt zählt. Ich möchte meinen Hauptwohnsitz wechseln von "Zuhause" (anderer LK als Ausbildungsstätte). Hierbei kommen für mich noch einige Fragen auf: Was würde für mich durch den Wechsel alles wegfallen? Meine Halbwaisenrente? Mein Kindergeld? Mein BaFöG? Meine Mutter will nun nicht mehr dass ich "Zuhause" meinen Hauptwohnsitz habe, somit wollte ich Wissen was alles weg fällt. Da ich bei der Kindergeldkasse angerufen habe und diese mir sagten ich würde nur dann mein Kindergeld bekommen, wenn: Kein gemeinschaftliches Leben mehr im Elternhaus vorhanden sein würde (ist gegeben!) Keine Einkommensgrenze von 800 nochwas überschritten würde (ist gegeben!) Kein Unterhalt bezogen werden würde (???)

Mfg.: Der da anonym bleibt, und danke.

...zur Frage

Mein Vater ist selbstständig, bekomme ich Unterhalt?

Hallo zusammen, mein Anliegen ist etwas kompliziert, bitte nur kompetent antworten, Danke!

Ich bin weiblich, 21 und wohne bei einer Freundin und mache ab Oktober eine Ausbildung. Derzeit bin ich wegen meiner ganzen Situation in Psychotherapie.

Mit 15 bin ich zu meinem Vater gezogen, was ein Fehler war, er wohnt im eigenen Haus, mit neuer Frau und Kindern von ihr. Ich denke sein Einkommen durch Selbständigkeit kann so schlecht nicht sein, es fehlt an nichts! Er hat die Kinder bevorzugt behandelt, in allen Lebenslagen und arbeiten muss seine neue Frau auch nicht.

Ich habe nur mein Kindergeld und meine Mom (Med. Fachangestellte + 15 jährigen Sohn, Alleinerziehend) unterstützt mich ein ganz klein wenig.

Ist mein Vater nicht Unterhalspflichtig, solange ich nicht in Ausbildung bin?

Vielen Dank

...zur Frage

Kindes-Unterhalt - Ärger, wenn ich im neuen Beruf weniger verdiene und weniger Unterhalt zahle?

Wie ist es beim Kindes-Unterhalt - bekäme ich Probleme, wenn ich als Berufsschullehrer (mein Traumberuf) weniger verdiene als momentan und dann weniger Unterhalt meinen Kindern zahlen könnte, die bei meiner Ex-Frau leben? Natürlich würde ich weiter zahlen, aber das Gehalt wäre weniger und damit bliebe weniger finanzieller Spielraum.

...zur Frage

ich soll kindergeld zurückzahlen welches ich an mein kind weitergeleitet habe, muss ich das

Im Sommer letzten Jahres ist mein erwachsener Sohn aus meinem Haushalt ausgezogen. Ich bekam weiterhin Kindergeld und gab es meinem Sohn immer per Überweißung. Später stellte sich heraus das ich kein Anrecht mehr darauf hatte und mein Exmann das Geld hätte beantragen müssen um es unserem Sohn zu geben. Der Grund dafür ist das der Kindesvater Unterhalt gezahlt hat und ich nur Rechnungen von ihm übernommen habe. Das kann ich ja nicht nachweisen. Der jenige Elternteil der den höchsten Unterhalt zahlt ist kindergeldberechtigt. Am Ende landet doch aber das Geld in jedem Fall bei dem Kind. So nun will die Familienkasse knapp 1000.-€ von mir wiederhaben. Der Schriftwechsel den wir bisher hatten hat zu nichts geführt.

Muss ich das Geld wirklich zurückzahlen? Ich habe es doch meinem Sohn nachweislich gegeben. Wenn das so ist muss ich dafür einen Kredit aufnehmen.

...zur Frage

BAFöG bei Studium des Kindes, Unterhalt durch Vater, Anrechnung Kindergeld - welche finanzielle Belastung habe ich wirklich?

Meine Tochter wird studieren. Laut Bafög.-Rechner hat sie dann grundsätzlich Anspruch auf 649,- Euro, aufgrund meines Einkommens muß ich davon ca. 185,- Euro bezahlen als Unterhalt. Sie würde also von mir 185,- erhalten, vom Bafög-Amt 464,- Aufgrund des Studiums bekomme ich dann auch wieder Kindergeld (190,- Euro)

Frage: Da ich dann ja Unterhalt leiste, steht das Kindergeld doch auch mir zu, und ich muß das KG nicht (zusätzlich zum Unterhalt von 185,- Euro) an sie weiterleiten, oder? Also theoretisch wäre der Unterhalt gar keine finanzielle Belastung für mich?

Wahrscheinlich werde ich sie aber doch darüber hinaus unterstützen, ich würde das nur gerne wissen. Ich stehe dem Studium sehr skeptisch gegenüber, da sie einfach ungerne lernt und mit ihrer jetzigen Berufstätigkeit eigentlich besser zurecht kommt als mit der früheren Schulsituation (Abi nicht geschafft, nun hat sie Fachabitur durch die Ausbildung).

...zur Frage

Wie ist es mit Unterhalt wenn Vater keine Kinder auf der Steuerkarte hat und auch nicht im Land wohnt?

Wuerde mich mal interessieren ob bei Unterhaltsberechnungen, wenn der Vater im Ausland lebt trotzdem der Steuervorteil und die haelfte vom Kindergeld angerechnet wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?