darf die aok mir das krankengeld kürzen weil ich einen minijob hatte und alg1?

1 Antwort

Nein, das ist eine Unterbrechung des ALG I, das lebt wieder auf und er hat noch die volle Restzeit.

Erstattungsanspruch bei einem ALG 1 Antrag

Hallo :)

Ich habe heute Post von der Agentur bekommen in dem folgendes stand:

Sie haben der Person X Arbeitslosengeld 2 bewilligt. Sie hat am 27.12.13 Arbeitslosengeld beantragt. Sie hat folgenden Anspruch:

Leistungshöhe täglich : 20,14€ vom 19.12.13-30.09.14 Anspruchsdauer (ab Beginn) 240 Kalendertage Bemessungsentgelt täglich: 45,34€

Bitte teilen Sie mir auf dem beigefügten Formular mit ob und wenn ja,in welcher Höhe Sie einen Erstattungsanspruch geltend machen Die Leistung für die Zeit vom 30.07.13-16.10.13 und vom 19.12.13-28.02.14 behalte ich ein, um Ihren Erstattungsanspruch zu erfüllen. Ab dem 30.07.13-17.10.13 und ab dem 1.3.14 werde ich das Arbeitslosengeld in voller Höhe auszahlen.

Was bedeutet das ganze nun für mich ??

Ich habe Ende Juli letzten Jahres Alg1 beantragen wollen, der Herr von der Agentur schickte mich wieder nach Hause um ein Schriftstück unseres Pflegeteams zu besorgen wo drin steht das sie die volle Pflege meiner Großmutter ab jetzt übernehmen damit ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe. Am nächsten Tag brachte ich ihm dieses Schreiben und er sagte mir das doch kein Anspruch bestehen würde. Danach habe ich mich sofort beim Jobcenter gemeldet und einen Antrag auf Alg2 beantragt, die Dame dort sagte zu mir das ich doch einen Anspruch auf Alg1 habe und rufe den Herrn von der Agentur an, wies ihn darauf hin und bat ihn darum mir einen Antrag nach Hause zu schicken, nach 7 langen Monaten hat er es nicht geschafft. Das Jobcenter genehmigte mir den Antrag und überwies mir 1200€,meine Miete haben sie bis heute noch nicht bezahlt. Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember hatte ich einen befristeten Arbeitsvertrag, von Beginn an wurde der Agentur mitgeteilt wann der Vertrag beginnt und wann er endet. Nach Beendigung meines Vertrages bekam ich gleich einen neuen Termin beim Jobcenter, ich bat die Frau selbst noch einmal im Computer nachzusehen ob mir denn wirklich kein Alg1 zu steht, sie holte noch einen Kollegen dazu und beide haben mir versichert das Anspruch besteht. Ich also wieder zur Agentur und nochmal einen Antrag versucht zu stellen, die Dame dort war sehr kooperative und ermöglichte es mir zwei Anträge abzugeben und das tat ich nun am Montag. Bei meinem Termin konnte mir die Dame nicht mal sagen ob und in welcher Höhe mein Antrag nun genehmigt ist. Und heute nun das, klar ist mit schon das sie sich das zurück holen was schon gezahlt wurde, aber die Leute Schulden mir trotzdem 5 Monate Geld und kommen mir jetzt mit einbehaltung ??

Ich hoffe mir kann jemand helfen, mein Fall ist vielleicht auch nicht gerade ganz leicht zu verstehen.

...zur Frage

ich hatte arbeitslosengeld 1 erhalten und einen minijob bin dan krank geworden und im krankengeld gerutscht darf die aok daraufhin eine kürzung vornehmen ?

Ich habe arbeitslosengeld 1 und einen minijob. meine frage ist daher darf die aok das krankengeld kürzen weil ich durch den minijob den ich nicht mehr habe mir das geld kürzen

...zur Frage

ALG1 und Erwerbsminderungsrente

Im Januar 09 wurde mir Erwerbsminderungsrente bewilligt obwohl ich Krankengeld bezog.ich war dann im oktober 09 bis januar 10 wieder arbeiten jetzt bin ich Ausgesteuert und beziehe ich ALG1 da ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Laut Rentenkasse soll ich nun keine Erwerbsminderungsrente mehr erhalten da die Aregentur für Arbei der rentenkasse einenen tatsächlichen tagessatz mitgeteilt hat .was ich nie bekomme sondern nur abzüglich aller sozialleistungen 60% ist das so richtig?.das heist ich hab jetzt 200€ weniger als in der zeit wo ich Krankengeld bezogen habe

...zur Frage

Ich bekomme keine Alg I nach 78 Wochen Krankengeld, was soll ich tun?

Hallo. Ich habe vor meinem Krankengeld eine berufliche Rehabilitation vom RV angefangen.

Diese wurde anscheinend als Umschulung geführt ( wusste ich nicht, wurde mir auch nicht gesagt) . Somit wurde ( was mir auch nicht klar war) anscheinend keine Leistungen zur RV und AV gezahlt.

Innerhalb der Maßnahme, welche mich wieder auf das Arbeitsleben vorbereiten sollte, wurde ich aber so krank, dass ich Krankengeld bezog. (78wochen)... Die Krankenkasse bezog sich anscheinend auch auf die Berechnung zum Ü-Geld und führte keine RV und AV ab.

Dem zur Folge wurde mir nach der Aussteuerrung nun ALG 1 ( nahtlosigkeitsregelung) abgelehnt.

Da ich mit meiner Freundin seit 1 Jahr in einer WG wohne werden wir wohl nun als Bedatfsgemeinschaft geführt werden - oder? Sie hat 1500.- Krankengeld. Habe ich überhaupt Anspruch nun auf ALG2 ..... Hätte mir nicht irgendwer sagen müssen das keine Abgaben zur KV und AV gemacht werden.?

Kann ich mich überhaupt wehren, denn laut RV kann ich jetzt sogar keine Erwerbsminderungsrente bekommen.

Ich bin ziemlich ratlos.

...zur Frage

Möchte EU Rentenantrag stellen-verfällt Anspruch auf ALG1

Ich bin seit 05.02.2012 wegen chronischen Schmerzen krank geschrieben und wurde zum 01.10.12 gekündigt.meine Krankschreibung läuft zum 05.06.13 aus.Was nun..mir steht zwar ALG1 zu,aber ich kann definitiv noch nicht arbeiten.Wenn ich jetzt einen EU Rentenantrag stelle bekomme ich bis zur Bewilligung noch ALG1.Die Sorge was wird macht mich noch mehr krank.Wo kann ich Hilfe erhalten.Dankeschön Vorab für euer Interesse und antworten

...zur Frage

ALG 1 nach 16 Monaten Krankengeld

Hallo,

Arbeitnehmer, nie arbeitslos gewesen ( öff. dienst) jetzt 60. Bezieht seit ca 16 Monaten Krankengeld und wir jetzt "gesund" geschrieben. Zurück in den Job geht es nicht.

Was ist die Bemessungsgrundlage von ALG 1 in diesem Fall ? Das Krankentaggeld oder das letzte Einkommen ?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?