Frage von Anmaju, 32

ALG1 Nachzahlung bzw. Abfindungszahlung noch in Steuererklärung für 2016?

Hallo,

folgender Sachverhalt.

Mein Mann wurde im Okt '16 fristlos gekündigt. Er erhielt somit von Nov '16 bis Jan eine Sperrzeit ohne Bezug von ALG1.

Somit hätte ich in der Steuererklärung Jan-Okt16 beschäftigt bei Firma XYZ und Nov-Dez16 Arbeitssuchende ohne ALG1 Bezug angegeben.

Mein Problem ist nun folgendes. Mein Mann hat gegen die Kündigung geklagt. Und im April wurde mit dem ehemaligen AG ein Vergleich geschlossen. Fristlose Kündigung wurde in eine fristgerechte Kündigung zum 30.11.16 umgewandelt und eine Abfindung vereinbart.

Der ausstehenden Lohn für Nov '16 und die Abfindung wurden im Mai 2017 mit separater Lohnsteuerabrechnung für 2017 ausgezahlt. Muss ich das trotzdem in der Erklärung für 2016 angeben oder doch erst in der für 2017?

Und das andere Problem. Durch die Wandlung der Kündigungsfrist wurde die Sperrzeit aufgehoben. Meinem Mann wurde dadurch  jetzt im Juni doch noch anteilig ALG1 für Dez '16 nachbezahlt. Muss das in der Steuererklärung für 2016 noch ergänzen oder erst in der 2017 angeben?

Hab sonst schon alles fertig und würde die Steuererklärung gern abschicken.

Hoffe ich konnte alles verständlich erklären und jmd kann mir weiter helfen.

Danke schon mal.

Antwort
von EnnoWarMal, 23

Die Abfindung und die Nachzahlung des ALG gehören nach 2017, § 11 (2) i.V.m. § 38 a (1) Satz 2 EStG.

Der laufende Arbeitslohn gehört nach 2016,
§ 11 (2) i.V.m. § 38 a (1) Satz 3 EStG.

Kommentar von wfwbinder ,

perfekt. DH

Kommentar von Anmaju ,

Hab mir den Paragraphen durch gelesen. Jetzt ist alles klar. Danke für die Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten