ALG II und Bafög

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ab welchem Zeitpunkt wird ALG II gestrichen, ...

Mit Beginn der Einschreibung, im Regelfall also mit Beginn des Verwaltungssemesters. Das heißt normalerweise also ab 1.4. oder 1.10. Manchmal beginnt ein Verwaltungssemester aber auch am 1.3. oder 1.9.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serendipity
30.07.2013, 13:53

Die Einschreibung findet ja in diesem Fall 3 Wochen vor Beginn des Studiums statt, also eingeschrieben wird um den 10. August, das Studium beginnt am 1. September. Das bedeutet also, dass man Ende August noch das volle ALG II bekommt und dann ab September gestrichen wird?

0

Hi,

normalerweise ist die Regelung, dass du kein ALG II mehr bekommst, wenn du eine Bafög-geförderte Ausbildung machst. Es gibt natürlich wie immer die Möglichkeit einen Härteantrag zu stellen. Dafür musst du aber mit deinem Jobcenter alles besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serendipity
30.07.2013, 14:02

Ja, klar, ist ja auch richtig so, Bafög wird ja als Einkommen angerechnet genauso wie das Kindergeld auch. Aber es geht darum, dass Bafög wegen der langen Laufzeiten teilweise erst 3 Monate nach dem Antrag genehmigt und überwiesen wird. Aber von einem Härteantrag habe ich noch nie etwas gehört!? Ansonsten danke für Deine Auskunft.

0

Das bedeutet also, dass man Ende August noch das volle ALG II bekommt und dann ab September gestrichen wird?

Ergänzend zu steelers korrekter Antwort: Nein!
Das Alg2 für August hast du Ende Juli bekommen; Ende August käme die September-Leistung und auf die hast du mutmaßliche keinen Anspruch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serendipity
30.07.2013, 17:47

Stimmt, weiß ich inzwischen auch. Aber trotzdem danke ich Dir für Deine Auskunft.

0

ALG II wird gestrichen, ab da wo der Student einen Anspruch auf BaföG hat, das wird normalerweise der Monat sein in dem er das Studium aufnimmt. Daher ist es sehr wichtig, daß der Studierende das BaföG rechtzeitig beantragt, wenn er zu spät dran ist, wird das Jobcenter nicht überbrücken und dran denken, im August und September kommen jede Menge Anträge zum Amt und Urlaubszeit ist auch, die können auch nicht "hexen". Überigens gibt es - wenn das BaföG nicht reicht - einen besonderen Mietschuß nach § 27 Absatz 3 SGB II, den können Studenten bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steeler
31.07.2013, 20:07

Überigens gibt es - wenn das BaföG nicht reicht - einen besonderen Mietschuß nach § 27 Absatz 3 SGB II, den können Studenten bekommen.

Studierende können ihn allenfalls dann bekommen, wenn sie bei ihren Eltern leben. Studierende, die nicht bei ihren Eltern leben, haben keine Chance.

0

Was möchtest Du wissen?