ALG II, Schenkungen und Rente?

2 Antworten

Der Schenkungsfreibetrag beträgt 400.000 Euro pro Kind und das alle 10 Jahre. Ich verstehe Deine Rechnung nicht ganz. Es ist zwar sehr löblich, dass Ihr gute Wohnverhältnisse für den Vater schaffen wollt. Aber dadurch seine Bedürftigkeit herbeiführen, das wird nicht funktionieren. Bei Hartz-IV-Antrag wird Bedürftigkeit geprüft - auch rückwirkend die Vermögensverhältnisse. Die Schenkung würde rückabgewickelt werden bzw. der Antrag auf Leistungen ALG II abgelehnt.

Guten Morgen,

also die Bedürftigkeit besteht auch schon vorher. D.h. er würde quasi seine Mieteinnahmen 1:1 aufwenden um seine eigene Miete zu zahlen, der Rest würde also über Hartz4 sowie zukünftig Rentenansprüche + Grundsicherung gedeckelt werden müssen.

Meine Idee ist halt, dass wir uns als Kinder das Kapital rechtzeitig sichern, wir den Lebensstandard meines Vaters erhöhen und das gap bei den Wohnungskauf (resultierend aus Verkauf der Altimmobilie und Ankauf der teureren hochwertigeren Immobilie) durch Wohngeldzuschüssen in Phasen von ALG2 und Rente finanzieren.

Weißt du, wie lange es rückwirkend geprüft wird, was mit Kapitalvermögen und liquiden Mitteln passiert ist? VG

1
@Unkown92DE

Hallo, wie weit zurück das Amt rückwirkend Vermögensverhältnisse (Kontoauszüge) prüft, weiß ich leider nicht. Aber dass sie dies tun, hab ich schon oft gehört. Auf jeden Fall darf jemand, der vermögend ist, sein Vermögen nicht verschenken, um seine eigenen Bedürftigkeit herbeizuführen. Ich rate Euch von diesem Plan ab.

0
@Unkown92DE

Die Rückverfolgung beträgt bis zu 10 Jahre. Außerdem wird geprüft, sollte der Vater Hartz4 beantragen, ob seine Kinder Vermögend sind und ihren Vater unterstützen können. Ich würde euch von eurem Vorhaben abraten! Es kommt raus und dann werdet ihr, wenn es hoch kommt, wegen Betrugs zur Rechenschaft gezogen.

1
@21MaXi10

Servus, inwieweit das Betrug ist, sei mal dahin gestellt - m.E. eben nicht, sondern lediglich eine Idee zur cleveren Optimierung unter gegeben Rahmenbedingungen. Letztendlich wird das Vermögen aufgrund der Umgehung der Erbschaftssteuer sowieso überschrieben, ob dann zusätzlich weitere Sozialmittel fließen wäre natürlich nice to have.
Mein Bruder und ich verdienen jeweils um die 100k Brutto, aber haben aktuell kein weiteres unverschuldetes Vermögen.
Da wird nicht mehr als nötig für eine gerechte Lebenserfahrung in guten Bedingungen aufwenden wollen, wollten wir das durch staatlichen Zuschuss optimieren.

0

https://www.sparkasse.de/themen/immobilie-verkaufen/steuern-beim-hausverkauf.html

Bitte das lesen hinsichtlich der Spekulationssteuer, wenn Ihr die geschenkten Immobilien gleich wieder verkaufen würdet. Das ist auch eine hohe Kostenposition, die damit anfällt. Außerdem Grundbuchumschreibung, evtl. Makler usw. ...)

Spekulationssteuer fällt bei unseren Fall nicht an, da <400k Verkehrswert und >10 Jahre im besitzt - bei erben und schenken bekommt man die Frist quasi mit - wenn ich es richtig verstehe.

Umschreiben, Makler-Kosten etc. Ist mir bekannt, aber eine Notwendigkeit die ich bereit bin zu zahlen, um das Kapital vorab zu sichern und das Risiko einer Liquidierung von Vermögensgegenstände aufgrund bevorstehender Bedürftigkeit zu minimieren.

Wichtigster Punkt ist bei mir aktuell für das Vorhaben, inwieweit die Historie seines Vermögens geprüft wird und Schenkungen/ Übertragungen rückabgewickelt werden.

0
@Unkown92DE

Okay, ich dachte, wenn Dein Bruder und Du die neuen Eigentümer sind, läuft die Frist mit der Spekulationssteuer neu von vorn. Weiß aber nicht, ob ich da richtig liege. Vielleicht findet sich noch einer hier im Forum, der da genau Bescheid weiß.

0

Was möchtest Du wissen?