ALG I Anspruch nach eigener Kündigung und Beschäftigung im Ausland ohne Sperre

1 Antwort

Sprich Deinen persönlichen Berater bei der Arge an - mit der Beschäftigung im Ausland kann man den AlG1 Anspruch für die Dauer der Auslandsbeschäftigung ruhen lassen; ebenso ruht in dieser Zeit die Sperrfrist. Unberührt bleibt in diesem Fall der eigenen Kündigung die Dauer der Sperre und auch die Verkürzung des ALG1 Bezugszeitraums.

Vielen Dank für die Antwort. Und dem Arbeitsamt "nachträglich" eine Bestätigung zu bringen, dass ich aus psychischen Gründen gekündigt habe, ist dann wohl in keinem Falle mehr möglich? Ich hatte auch ein paar Beratungsgespräche bei einer Lebensberaterin (Psychologin). Solch eine Bestätigung ist aber wohl für das Arbeitsamt nicht ausreichend, oder?

0
@001kp

Die Kündigung erfolgte erst am Freitag

0
@001kp

Wenn die Kündigung erst am Freitag erfolgt ist, dann war doch eigentlich gar keine Gelegenheit sich bei der Arge arbeitslos und arbeitssuchend zu melden. Möglicherweise besteht auch noch die Möglichkeit die Kündigung als Kurzschlußreaktion auszulegen und sich vom Arbeitgeber ordentlich kündigen zu lassen, da man für den Job nicht mehr ausreichend belastbar ist.

0

Zeitpunkt der Zahlung einer Abfindung bei zu erwartendem geringen Einkommen in 2017?

Hallo, ich habe mich mit meinem AG auf einen Aufhebungsvertrag zum 31.12.2016 geeinigt, es geht nun nur noch um den Zeitpunkt der Auszahlung der Abfindung.

In 2017 werde ich vermutlich zunächst ALG 1 erhalten und danach ist generell aus verschiedensten Gründen ein nur geringes Einkommen in 2017 zu erwarten.

Wenn ich meinen AG dazu bekomme, mir meine Abfindung in 2017 auszuzahlen (z.B. Januar) - und bspw. danach sechs Monate ALG 1 erhalten würde ... mit welchem Steuersatz wird mein AG denn die Abfindung zahlen? Er kann ja nicht von meinem bisherigen Brutto und dem damit verbundenen Steuersatz ausgehen, oder?

Und bis auf die Tatsache, dass ich dann später noch den Progressiosnvorbehalt einkalkulieren muss, wie viele Steuern zahle ich für bspw. 20.000 Abfindung bei 1500 EUR ALG1?

Danke Michaela

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?