ALG 2 + Elterngeld

2 Antworten

Bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kinderzuschlag wird Elterngeld seit dem 1. Januar 2011 vollständig als Einkommen angerechnet und führt damit zu einer Kürzung der Leistungen.

Fällt das Elterngeld weg, wird das ALGII neu berechnet und dem entsprechend erhöht.

21

vollständig als Einkommen angerechnet

Nicht notwendigerweise. Es gibt nach wie vor einen Freibetrag von bis zu 300 EUR, wenn der Elterngeldberechnung Erwerbseinkommen zugrunde liegt.

0
1
@VirtualSelf

Hallo,

lieben dank euch, für die Antworten.

Ich war vor der Schwangerschaft in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin, eine schulische Ausbildung ohne Ausbildungsvergütung und habe noch 1 Jahr vor mir, wenn meine Tochter in den Kindergarten geht. Das heißt, mir wurde für August 2014 der Platz zugesagt für meine Tochter und auch zeitgleich kann ich meine Ausbildung wieder aufnehmen. Die 300 Euro Elterngeld werden mir daher voll angerechnet.

Da beruhigt mich, dass ich also vom Gesamtbetrag her bleibe und nicht um 300 Euro schrumpfe, wenn das Elterngeld im August ausläuft.

0

Denk daran, dass Du das Dir zustehende Betreuungsgeld ab 1. August beantragst. Es wird zwar meines Wissens auf ALG2-Leistung angerechnet. Schau mal hier:

http://www.betreuungsgeld-aktuell.de/

Ich bin schwanger im Ausbildung!

Hallo!

Ich bin jetzt 21 Jahre alt, bin erst 3 Jahre in Deutschland. Ich habe am 3. September 2012 ein Ausbildung angefangen als Druckerin.

Aber... ich bin jetzt Schwanger, bin im 7. Woche...Das Baby wurde nicht eingeplant. Ich habe schon mit mein Chef gesprochen, aber er wieß auch nicht wie es weiter gehen kann... also habe jetzt 1 Monate gemacht, ( und ich war 1 Jahr in eine einjährige Berufsfachschule für Druck), aber hat mein Arzt gesagt ,dass ich wegen dem Lösemittel, was Entzündlich und Giftig ist, muss ich nicht arbeiten...also kann ein Papier geben,dass ich nicht mehr Arbeiten darf...

Jetzt möchte ich wissen, wie ich: -vor dem Entbindung, -nach dem Geburt, -nach dem Mutterschutzfrist machen kann? Also ich möchte so viel mit meine Kleine zu Hause bleiben, wie möglich... Dann wenn ich wieder zurück gehen muss, wie kann mein Freund mit dem Kleine zu Hause bleiben und wie lange?

Dann als 2. ... Mein Freund (Vater des Kleines) macht jetzt ein Abendrealschule, hat auch jetzt begonnen. Kann ich so lange zu Hause bleiben,dass er die Realschulabschluss machen kann? (Das Baby kommt im Mai 2013, die Abschlussprüfung Juli 2014...meine Ausbildung Endet im August,2015 (ohne Baby :) ) )

Welche Gelds kann ich beantragen,dass wir nicht ohne Geld leben müssen? Mein Freund bekommt SGB2, ich bekomme jetzt 555,31 Netto. Mein Freund bekommt noch Kindergeld,weil er noch lernt.

Wie hoch wird die Elterngeld? Was bekommen wir noch außerdem die Elterngeld und die Kindergeld von die Kleine?

Ich danke für Eure Antwort! MFG:Juli

PS.: sorry,wenn ich Paar fehler habe, aber bin erst 3 Jahre in Deutschland :)

...zur Frage

Ist die bezahlte Betreuung vom Enkelkind steuerfrei?

Hallo, letztes Jahr sind wir Großeltern geworden. Unsere Tochter befindet sich in der Ausbildung, daher geht das Kind in eine Kinderkrippe. Da unsere Tochter in der Ausbildung ist, bekommt sie einen Zuschuss für die Krippe. Zusätzlich betreue ich noch das Kind für mehrere Stunden in der Woche. Dafür bezahlen mir die Eltern ca. 400 Euro im Monat, die sie bei der Berechnung des Zuschusses geltend machen konnten. Mein Mann und ich sind berufstätig und haben ein normales Einkommen (ich bin im öffentl. Dienst, er nicht). Müssen wir nun die 400 Euro bei der Steuererklärung angeben? Was müssen wir beachten? Wo wäre die Obergrenze, dass man es nicht angeben muss? Muss ich meinem Arbeitgeber Bescheid geben, dass ich diese "Nebenbeschäftigung" mache? Vielen Dank und viele Grüße von Anja

...zur Frage

Kombination Elterngeld + ALG II?

Hallo! Meine Frage:

Ich habe bis zum 31.08.2009 in meinem alten Betrieb gearbeitet (aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt). Ab dem 13.07.2009 bis 27.01.2010 habe ich Krankengeld bzw. Übergangsgeld von der Rentenversicherung (REHA) bezogen. Seit dem 28.01.2010 erhalte ich Arbeitslosengeld.

Da für die Berechnung des Elterngeldes die letzten 12 Monate betrachtet werden, jedoch Krankengeld, Übergangsgeld und Arbeitslosengeld nicht mitgezählt werden, bleiben bei Geburt meines Kindes (vorraussichtlich 26.05.2007) also nur knapp 1 1/2 Monate die für die Berechnung relavant sind (meine Krankheit war nicht Schwangerschaftsbedingt).

Das wären also 1.210 Euro Netto x 1 1/2 = ca. 1.815 Netto in der Zeit geteilt durch 12 Monate = ca. Euro 150. Davon 67% wären ca. Euro 100,00 Elterngeld die mir zustehen. Also falle ich unter den Mindestsatz von Euro 300,00 Elterngeld.

Wenn mein Kind dann geboren wird erhalte ich weiterhin 8 Wochen lang Mutterschaftsgeld in Höhe des jetzigen Arbeitslosengeldes (ca. Euro 715). Das wird auf das Elterngeld angerechnet.

Also bekomme ich in dieser Zeit kein Elterngeld, richtig? Aber zusätzlich Kindergeld?

Und bekomme ich dann nach dem Mutterschaftsgeld Arbeitslosengeld II + Elterngeld, aber abzüglich Kindergeld? Spielt da Wohngeld auch noch eine Rolle?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier einen Rat geben könntet.

...zur Frage

ALG 2 Hilfe beim zusammenziehen zur BG

Hallo, ich beziehe aktuell ALG2 aufgrund eines Arbeitsunfalles. Meine Freundin 21 Jahre, ist im 6. Monat schwanger und macht eine Ausbildung. Sie verdient 399€ netto und hat nun ihre Wohnung zum Jahresende gekündigt, da ihre Wohnung einfach zu klein ist und meine erstmal für uns drei reichen würde. Leben aber aktuell in getrennten Wohnungen bis zur Auflösung, natürlich mit Wochenendliches übernachten.

Meine Frage, ich muss sie ja nun anmelden, kann ich da einfach aus dem Internet den BG Zettel vom Job Center runterladen und dene zusenden? Oder muss ich mit ihr persönlich hin? Wäre aber zeitlich wegen ihrer Ausbildung etwas schwer. Dürfte es Probleme geben weil sie 21 ist? Oder ist Schwangerschaft ein triftiger Grund zu mir zu ziehen? Wird mit dem ausfüllen von den BG Unterlagen mein ALG 2 gekürzt oder wird das schon wie für 2 oder später dann 3 Personen berechnet?

Wie würde es dann mit Mutterschutzgeld und Elterngeld geregelt? Das wird ja buchhaltungstechnisch ein Hexenwerk so kurzfristig immer uns neu zu berechnen, gibt es da erfahrungsgemäß probleme? Elterngeld weiß ich mittlerweile das dass job Center das nicht anrechnen darf, wenn man davor erwerbstätig war und das war meine freundin ja, zumindest 300€ sind Anrechnungsfrei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?