ALG 2 + Elterngeld

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kinderzuschlag wird Elterngeld seit dem 1. Januar 2011 vollständig als Einkommen angerechnet und führt damit zu einer Kürzung der Leistungen.

Fällt das Elterngeld weg, wird das ALGII neu berechnet und dem entsprechend erhöht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
11.05.2013, 09:27

vollständig als Einkommen angerechnet

Nicht notwendigerweise. Es gibt nach wie vor einen Freibetrag von bis zu 300 EUR, wenn der Elterngeldberechnung Erwerbseinkommen zugrunde liegt.

0

Denk daran, dass Du das Dir zustehende Betreuungsgeld ab 1. August beantragst. Es wird zwar meines Wissens auf ALG2-Leistung angerechnet. Schau mal hier:

http://www.betreuungsgeld-aktuell.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt deinem Elterngeldanspruch irgendeine Art von Erwerbseinkommen zugrunde; hast du also vor dem Bezug etwas verdient?

In diesem Fall wäre ja ein Betrag bis zu 300 EUR anrechnungsfrei; dieser Freibetrag - der auch weniger als 300 EUR sein kann, je nach vorheriger Einkommenshöhe - fiele in der Tat weg und wird nicht vom Jobcenter ausgeglichen.

Wird dein Elterngeld bisher voll angerechnet, fällt lediglich diese Anrechnung weg und das Jobcenter zahlt dir entsprechend mehr.

In diesem Zusammenhang: bis dein Kind 3 ist brauchst du der Vermittlung nicht zur Verfügung zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Primus
11.05.2013, 16:20

ob ich die 300 Euro, die mir an ALG 2 angerechnet wurden

Dieser Satz war in der Frage enthalten und darauf bezog sich meine Antwort ;-))

0

Was möchtest Du wissen?