ALG 1 und Krankengeld?

2 Antworten

Hallo,

für die Auszahlung des Krankengeldes gibt es keine verbindlichen, einheitlichen Vorgaben. Oft wird es 30 Tage nach dem  letzten bezahlten Alg-Tag gezahlt, hier also ca. 22.8.17.

Man kann auch mit der Krankenkasse sprechen und die erste Zahlung z.B. bereits nach 14 Tagen wünschen. Die Krankenkassen reagieren auf solche Wünsche unterschiedlich. Ein Telefonat mit der Krankengeldabteilung der Krankenkasse kann sehr sinnvoll sein. Dann kann man auch gleich den Punkt "Krankengeldantrag" klären.

Die Krankenkassen zahlen bis zum Unterschriftsdatum des Arztes auf der aktuellsten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Gruß

RHW


Am letzten Arbeitstag vor Ende Arbeitsverhältnis krank, Krankenkasse verweigert Krankengeld, nun?

Kann es angehen, daß die Krankenkasse plötzlich das Krankengeld verwehrt, weil man am letzten Arbeitstag krank war? (Attest lag vor und wurde bei Kasse eingereicht). Kann man dagegen vorgehen?

...zur Frage

berechnung arbeitslosengeld

Hallo, ich habe bis April 2013 Krankengeld bezogen (78 Wochen). Mein Arbeitsverhältnis wurde mir zum 30.09.2013 gekündigt. Nach der Aussteuerung des Krankengeldes im April, war ich weiterhin krank geschrieben, so dass ich das Arbeit nicht aufnehmen konnte. In der Zeit von April bis Juli erhielt ich keinerlei Leistungen. SV habe ich freiwillig versichert. Für die Monate August und Septemper erhalte ich vom Noch-Arbeitsgeber Urlaubsabgeltung. Nun meine Frage: Welche Monate werden für die Berechnung des Arbeitslosengeldes, ab Oktober, zugrunde gelegt? Werden die 3,5 Monate ohne Bezug berücksichtigt, sprich rausgerechnet?

...zur Frage

Freistellung oder höhere Abfindung?

Hallo.

Hier zunächst die Grundsituation:

Der Arbeitgeber ÖD, bietet nach langer Krankheit nun an: Auflösungsvertrag aus gesundh. Gründen, entsprechend gesetzlicher Kündigungsfrist zum 31.12.18 Abfindung + bezahlte Freistellung ab 01.07. bis Ende des Arbeitsverhältnisses. Arbeitszeit war TZ, 28 Wo/Std.

Vorgeschichte:

2 Zusammenbrüche, nervlich körperlich, Krankengeld läuft aus, Antrag auf ALG 1 ist gestellt, BHG 40, gleichgestellt Arbeitsagentur mit 50 %, Reha-Befund nach 5 Wochen dort: 3 - 6 Stunden nur noch, ausdrücklich nicht mehr bei diesem Arbeitgeber, da sonst große RückfallGefahr. Antrag auf Teil-EU-Rente ist gestellt, krank geschrieben, AU aus der Reha entlassen.

Finanzfrage: Um ab 01.07. bezahlt freigestellt zu sein, muß AU ab denn beendet sein. Kann dies jedoch negative Auswirkungen auf die Entscheidung über den laufenden Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente haben?

Vielen Dank!

...zur Frage

ALG 1 nach 16 Monaten Krankengeld

Hallo,

Arbeitnehmer, nie arbeitslos gewesen ( öff. dienst) jetzt 60. Bezieht seit ca 16 Monaten Krankengeld und wir jetzt "gesund" geschrieben. Zurück in den Job geht es nicht.

Was ist die Bemessungsgrundlage von ALG 1 in diesem Fall ? Das Krankentaggeld oder das letzte Einkommen ?

Danke

...zur Frage

Müssen sich auch ALG-I-Empfänger krank melden? Krankengeld nach 6 Wochen ?

Mein Nachbar ist derzeit arbeitslos und hat sich nun einen Bänderriß zugezogen. Muß er sich beim Arbeitsamt krank melden, muß die Krankenkasse nach sechs Wochen Krankengeld zahlen, wie bei Arbeitnehmern?

...zur Frage

Wer weiß wie das ist wenn das ALG 1 ausläuft und man ist krank? Bekommt man dann Krankengeld ?

Wer weiß wie das ist wenn das ALG 1 ausläuft und man ist krank? Bekommt man dann Krankengeld oder muss man dann ALG 2 beantragen? Falls ja, wie lange läuft das Krankengeld dann ? Vielen Dank für Eure Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?