ALG 1 sperre bei Eigenkündigung trotz neuer Vertrag?

2 Antworten

Bist Du denn sicher, dass Du eine Kündigungsfrist von 0 Tagen hast? Üblich wären ja 14 Tage in der Probezeit, es sei denn, im Arbeitsvertrag wäre etwas anderes festgelegt.

Zum ALG wüsste ich nun nicht, warum Du keine Sperre bekommen solltest. So ganz unaufwendig ist so ein Antrag ja auch nicht, da würde ich lieber die eine Woche noch zur Arbeit gehen.

Falls Du es Dir leisten kannst, auf ein Viertel Deines Gehalts zu verzichten, müsstest Du Dir wohl zumindest über die Krankenversicherung keine Sorgen machen, da hier wohl die Nachversicherung greifen dürfte.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.finanztip.de/gkv/nachgehender-leistungsanspruch/&ved=2ahUKEwj3z5GQm97nAhUqNOwKHcNOBugQFjAAegQIAhAB&usg=AOvVaw3GqP-YQIUhwBYEL617hYtU

Kündigungsfrist von 14 Tagen ist laut vertrag, was ist wenn dieser auf nur auf 1-3 Tage gesetzt ist damit beide schneller rauskommen ist das möglich?

0
@mrdudex

Ein Aufhebungsvertrag wäre möglich, wenn beide zustimmen.

0

Ist es gesetzlich erlaubt eine kürzere Kündigungsfrist zu setzen? Normal sind ja 14 wie auch aktuell im Vertrag, aber der AG würde ggf. den Vertrag mit einer kürzeren Frist versehen, wenn es dadurch für beide Seiten schneller zum Ende kommt.

0
@mrdudex

Ihr müsstet einfach einen Aufhebungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen abschliessen. Dann interessiert sich niemand für die Kündigungsfrist.

Aber den fehlenden Lohnanteil müsstest Du dann selbst ausgleichen. ALG wird es m.E. nicht geben.

0

In der Regel gibt es keine Ausnahmen, da wäre ich vorsichtig !

Sprich das besser vorher im Amt ab, etwas Zeit hast du ja noch ! In diesem Fall könnte ein Auge zugedrückt werden, (Einzelfallentscheidung) da du kurzfristig einen Vertrag unterschreiben kannst.

Aber wahrscheinlich muss ich den neuen Vertrag direkt vorlegen damit die evtl. ein Auge zudrücken oder?

0
@mrdudex

könnte sein.......es kommt u.a. auch darauf an, wie glaubwürdig es rüber kommt.

0

Was möchtest Du wissen?