ALG 1 nach 16 Monaten Krankengeld

1 Antwort

keinen anspruch auf krankengeld, weil arbeitslos geworden?

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Bin so verzweifelt wie lange nicht mehr. bin seit 6 Wochen kranke geschrieben wegen schweren Depressionen. Habe auch einen Bericht von einem Psychiater das ich auf jeden Fall in eine Kolinik gehen sollte, das hatte ich auch so besprochen. HAbe auch vor einem Monat die kündigung erhalten. Ab dem 1.1.12 bin ich arbeitslos. War auch sofort bei der Agentur nur die meinten ich solle mich melden wenn ich gesund bin. So alles soweit gut hab mir die Hacken abgelaufen um Termine und Hilfe zu bekommen um wieder schnell wieder gesund zu werden. Nächste Woche also im neuen JAhr steht der Termin auch schon für die Einweisung fest. Mein Arzt unterstützt mich da auch voll. Nur musste ich letzte Woche zum Medizinischen Dienst. Durfte mir anhören ich solle mich beruhigen, das mit meiner Arbeit hat sich ja erledigt und anfang des Jahres soll ich mich wieder dem Arbeitsmarkt zur verfügung stellen. Habe aber auch gleich erwähnt das ich in die Koinik gehe. Darauf: Sie werden nicht aufgenommen, sie sind da noch kein Sonderfall. Machen sie sich auf eine Platz keine Hoffnung. WAs soll das denn??? Hab ich mir gedacht. Und nach 5 Min. durfte ich wieder gehen nach der Prognose die der Herr da erstellt hatte. Dafür hat der psychiater ne Stunde gebraucht und mir was anderes gesagt. Naja jetzt erhielt ich einen Brief von der tollen AOK, die mit mitteilt das sie kein Krankengeld bezahlen können. 1. Weil ich arbeitslos bin 2. weil ich keine Beiträge mehr zahle weil Punkt 1 zutrifft 3. weil ich nach der Meinung des MD eine Tätigkeit aufnehmen könnte die in der Woche 3 Stunden betragen kann (welcher Betrieb stellt michein für 3 Stunden in der Woche) 4.meine Mitgliedschaft endet zum ende des Jahres(hääää)??? Ich hab heute und gestern so schwarz gesehen. Ich hab jetzt erstmal Widerspruch eingelegt und gesagt das ich nicht zur Agentur gehe. Ich bin nicht gesund!!!! Der medizinische Dienst ist für mich echt das letzte das hab ich denen auch gesagt, da braucht man ja garnicht hin fahren wenn die einen schon nach 5 min. kennen. Was mach ich denn jetzt??? Muss ich vor Gericht? Von wem krieg ich dennn jetzt mein Geld? Ich muss und will mich auf jeden Fall in die Klinik begeben. Soll man zum Sonderfall werden und sich die Pulsadern aufschneiden? Ich seh keinen Ausweg. Nur dreht sich wieder mal alles um das liebe Geld und das ich jeden Monat meine Beiträge gezahlt habe, das sieht keiner. Danke Euch schon mal für Eure Antworten

...zur Frage

EU Rente bewillig - aber erst in 6 Monaten. Von wem bekommt man zwischenzeitlich Geld?

Meine Reha habe ich als arbeitsunfähig abgeschlossen. Daraufhin musste ich mich erstmal bei der ARGE melden, denn ALG I steht mir eigentlich noch zu (7 Monate). Gleichzeitig habe ich Antrag auf EU Rente gestellt, welcher sehr schnell bewilligt wurde jedoch bekomme ich die Rente erst ab 01.10.2010. Zwischenzeitlich soll ich nun von meinem eigenen Geld leben! Wie geht das, wo ich doch fast nichts habe? Wie soll ich das bis dahin schaffen??? Wer ist jetzt der für mich zuständige Leistungsträger? Krankengeld ist bereits ausgelaufen (war über 2 Jahre krank), Reha ist beendet. Da ich nicht arbeitsfähig bin, hat das Arbeitsamt ab sofort die Zahlung von ALG I eingestellt. Von der ARGE wurde ALG II auch abgelehnt - aus dem gleichen Grund: bin nicht arbeitsfähig und die Rente wurde ja ab 01.10.2010 bewilligt. Aber was ist nun in den Monaten bis dahin? Ich bin von einem Amt zum anderen, war auch wieder auf der Rentenstelle aber Niemand fühlt sich für die "Zwischenzeit" zuständig. An wen kann ich mich wenden? Oder bekomme ich tatsächlich kein Geld und muss selbst sehen, wie ich es bis dahin schaffe?

...zur Frage

Ich bin privat versichert im angestellten Verhältnis und beziehe seit 16 Monaten Krankengeld und habe eine AhB hinter mir - zahlt die RV Übergangsgeld?

...zur Frage

ALG 1 und Krankengeld?

Wenn ich jetzt weiter krank geschrieben werde und ab 23.7.2017 6 Wochen krank geschrieben und mein Anspruch auf Krankengeld beginnt bekomme ich zum letzten Werktag des Monat Juli mein Alg 1 bis 22.7.2017 normal ausgezahlt? Und wann würde ich das Krankengeld für August ausgezahlt bekommen?

...zur Frage

Minderung des Alg II wg. Krankengeld ?

Hallo, seit 3 Monaten beziehe ich Krankengeld; die 'Arge' hat darauf die ergänzenden Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB II (Aufstockung) erheblich um € 350 gekürzt. - Ist dies rechtens ?

Die Arge argumentiert, dass es sich beim Krankengeld nicht um Erwerbseinkommen handelt, somit bleiben keine Freibeträge anrechnungsfrei.

Ist nicht Krankengeld = Erwerbsersatzleistung oder Entgeldfortzahlung ? Es muss doch irgend eine Rechtssprechung oder Sozialgesetz geben, welches die Grundsicherung uneingeschränkt zulässt.

Danke für die Beantwortung

Gruß moris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?