ALG 1 – Rechnung stellen, falscher Zeitraum abgemeldet. Was kann ich tun?

1 Antwort

Tricky, denn eine Abmeldung aus dem ALG1-Bezug ist im Nachhinein nicht mehr möglich. Vor Leistungserbringung ist die Ruhendstellung des ALG1-Bezuges bei der AA anzumelden.

Man weckt damit schlafende Hunde, denn die AA könnte zu den Gedanken verleitet werden, das noch wesentlich mehr Nebeneinkommen erwirtschaftet wird.

Eine schlüssige Lösung kann Dir nur die AA geben. Tipp: schreibe einen Brief, wenn überhaupt. Fragen an die AA über den eServices werden meiner Erfahrung nach nachrrangig oder gar nicht bearbeitet. Die haben gerade Besseres zu tun. Brief ist prio! Telefon ist nur Notfällen vorbehalten und Deine Frage sind m. M. kein Notfall.

Hallo Maer2019, danke für deine schnelle und ausführliche Antwort. Denkst du es wäre dementsprechend schlauer dem AA den Fehler nicht zu melden und zu hoffen das es nicht auffällt? Wird sowas denn im normal Fall überhabt überprüft? Wie du schon sagt, ich möchte ungern schlafende Hunde wecken. Liebe Grüße!

0
@fine1993

Durch den ALG1-Bezug wirst Du zur Abgabe der Einkommenssteuererklärung verpflichtet. Behalte das bitte im Hinterkopf. Entgeltersatzleistungen sind zu versteuern!

Wenn die beiden Tagen für Dich ansonsten steuerlich kein Problem darstellen, dann könnten sie unerwähnt bleiben. Wenn die zweitägige Leistungserbringung für den Gründerzuschuss aus Sicht der AA irrelevant ist, dann auch. Ich habe wenig Ahnung von Gründerzuschüssen, daher keine valide Auskunft möglich.

Viel Glück!.

0

Was möchtest Du wissen?