Aktuelle Eigentumswohnung verkaufen? Schulden bezahlen und größere Wohnung kaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus meiner Sicht vier Probleme bei diesem Plan:

  1. kein Eigenkapital (sondern nur eine kleine ETW mit 30k€ Schulden) vorhanden
  2. für 3 sind 2000€ netto monatlich nicht gerade viel für eine Immobilienfinanzierung (weil hier höchstens 280€ pfändbar wären, siehe: http://www.sozialleistungen.info/schulden/pfaendungstabelle.html)
  3. sind derzeit (gute?) immobilien in gefragten Lagen/Städten sehr teuer
  4. es ist sehr schwer Kauf und Verkauf zeitlich zusammenzulegen: Wie soll das zwischenzeitlich finanziert werden?

Daher wäre es aus meiner Sicht viel einfacher sich einfach eine größere Mietwohnung zu suchen und die bisherige Immobilie entweder zu vermieten oder zu verkaufen. Ist das geschafft, die Restschulden abbezahlt und EK vorhanden kann man über den Kauf einer (selbstgenutzen) größeren Immobilie nachdenken.

Bei einer Darlehenssumme von 200.000€ wären bei 2% Tilgung je nach Zins zwischen 760-820€ mtl. notwendig. Die Bank setzt in der Regel bei einem 3-Personenhaushalt ca. 1200€ Haushaltspauschale an. Da bleiben so gut wie keine Reserven. Vorschlag: entweder eine preiswertere Wohnung suchen oder das Familieneinkommen erhöhen. Sonst wirds schwierig.

Was möchtest Du wissen?