Aktienverluste aus 2007/2008 mit Aktiengewinnen aus 2009 verrechen. Möglich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn die verluste aus 2007 und 2008 spekulationsverluste sind (weniger als 12 monate gehalten), so kannst du diese noch einreichen. ggf. muss/ wird die 2007-er und 2008-er steuererklärung modifiziert. mit dem verlustvortrag kannst du die 2009-er gewinne verrechnen und das finanzamt wird die steuer rückerstatten.

du solltest jedoch wissen, dass in der 07-/ 08-er steuer dann nichts mehr offen sein sollte, was das finanzamt zu interessieren hat.

Dann mußt Du Deine Unterlagen über die Spekulationsverlauste in 2007 udn 2008 mit der Steuererklärung 2009 einreichen.

Danke wfwbinder und obelix für eure Antworten. Jetzt weiß ich wenigstens, dass es für mich noch möglich ist, Steuer rückzuerstatten. Das heißt dann für mich, mich irgendwie einzulesen... Gibt es hier im Forum dazu eine Art Tutorial für Anfänger? Oder kennt ihr sonst gute (für Laien geeignete) Seiten?

Investitionsrücklage (IAB) gebildet - wie auflösen?

Ich habe mich bei meiner Rücklagenfrage gestern total verzettelt. Nach dem ich gestern abend noch einmal alles überprüft habe, stelle ich die Frage noch einmal - diesmal mit dem richtigen Bezug: Wir haben in 2007 und 2008 eine Investitionsrücklage gebildet. Eigentlich sollte ein Gerät gekauft werden, dass damals 13000 € kosten sollte. Als die Investition in 2009 anstand gab es handlichere Geräte, die nur 3300 € gekostet haben. Wie löse ich jetzt die Rücklagen für 2007 und 2008 richtig auf (oder macht das das FA?)? Im WISO habe ich eine Tabelle, da wird die gebildete Rücklage eingetragen, dann der tatsächlich ausgegebene Betrag und die Differenz wird ermittelt. Gleichzeitig wird auf ein Schreiben an das FA verwiesen, in dem stehen soll, dass die Diff. 2007 verrechnet werden soll und ich eine geänderte EÜR von 2007 beilege. Für mich stellt sich die Frage, was mit 2008 passiert. Und wie korrigiere ich 2007 korrekt, da müssen doch auch Zinsen berechnet werden (oder macht das das FA?). Und was mache ich mit dem Gerät 2009? Zu welchem Preis geht das in die EÜR? Muss ich das als Anlagevermögen buchen und abschreiben? Mein Mann ist Kleinunternehmer ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?