Aktienverluste 2008 in Steuererklärung für 2009

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn schon namentlich angesprochen, antworte ich natürlich gerne, obwohl es nach den fachlich enwandfreien Lösungen nicht mehr nötig ist (DH für alle).

Die Verluste aus den Aktien Geschäften (in 2008 ja noch Spekulationsverluste (Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften, § 23 EStG), sind nach ausgleich mit gleicharigen Gewinnen vortragsähig. Aber nur wenn sie auch festgestellt sind. Die muss durch einen Einkommensteuerbescheid geschehen.

Also 2008er Erklärung abgeben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

M. E. müssen die Verluste und Gewinne für 2008 steuerlich mittels Bescheid erst festgestellt und vorgetragen werden, ehe sie mit 2009 verrechnet werden können.

>Muss ich, um den Verlust geltend zu machen, eine Steuererklärung für 2008 nachreichen? Gilt das HEV auch für Verluste?

ja und ja! Vollkommen eindeutig.

Was möchtest Du wissen?