Aktientausch - Was gilt es zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Kosten sind abhängig von Deiner depotführenden Bank. Kläre das am besten dort.

Link zum Tausch: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-08/41487196-aktientausch-linde-und-praxair-annahmefrist-laeuft-129.htm

Link zum Hintergrund: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Linde-bringt-Fusion-mit-Praxair-auf-den-Weg-article19984750.html

"Frage 3 Leute zur Entwicklung des Aktienkurses und Du erhältst 4 Antworten". 

Niemand hat eine Glaskugel. Du hast Dich für LINDE entschieden. Sicherlich hast Du dich vor dem Erwerb umfassend über Markkapitalisierung, dem Wettbewerb, Zukunftsaussichten, im Raum stehende Fusion, uva. vorab informiert.

Ob Deine Ertragserwartungen sich durch die Fusion mit Praxair erfüllen, kann Dir keiner sagen.

Ich hoffe Linde ist nicht Dein einziges Aktieninvestment. In einem gut diversifizierten Portfolio sollte deshalb die Unwägbarkeit bei 6 Aktien zu keinem nennenswerten Einbruch führen.

Tx251 25.08.2017, 20:40

Danke für die schnelle Rückmeldung. Bezüglich der Vorhersage hast du natürlich recht. Beim Erwerb der Linde Aktien habe ich bereits mit einem Zusammenschluss gerechnet. Diesen möchte ich auch mitgehen und weiter an den Aktien festhalten. Ich bin noch breiter aufgestellt, so dass mich der jetzige Wechsel nicht großartig beeinflussen sollte.

Welche Aktienspitze würde hier bei mir auftreten? Ich will ungern einen Großteil als Barabfindung erhalten (Kurs ist aktuell im Minus) und darauf auch noch Gebühren und steuren zahlen.

Gibt es bei einem Aktientausch einen gesonderten/besonders geeigneten Orderzusatz?

Ist es sinnvoll mit dem Aktientausch noch zu warten und auf einen steigenden Kurs zu setzen? Aktuell bin ich ja leicht und meinem Bezugspreis.

0

Was möchtest Du wissen?