Aktiensparplan: Soll ich kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kannst Du nciht die Verträge, die scheinbar schlecht sind, auf eis legen?

Dann würde ich die monatlichen Beiträge (500,- ist schon eine ordentliche Summe), auf einem Tagesgeldkonto sammeln, bis die Märkte wieder auf Erholung schalten und dann den Tipp von Edgar Niklaus befolgen und zu einem günstigen, sprich niedrigen Kurs in gute Fonds einsteigen.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Ich glaube es ist wohl das Beste erstmal abzuwarten und an dem Sparplan festzuhalten. Ich hoffe Edgar behält Recht ;)

Gerade bin fallenden Märkten, sollte man keinen Fondssparplan kündigen. Denn jetzt gibt es mehr Anteile fürs gleiche Geld. Das bedeutet zusätzliche Rendite. Lies mal hier nach.

http://www.meine-finanzseite.de/Sparplan.asp

Es kommt natürlich ganz auf den Fonds an in den du sparst. Die Postbank hat nicht unbedingt die besten Fonds.

Natürlich muss jeder selber wissen, was er tut, aber 500 Euro im Monat ist zu viel Geld, um es in Aktien (wie breit gestreut auch immer) anzulegen. Wenn du natürlich das 20fache im Monat verdienst, ist es für dich nur Peantus (um mal im Tenor einer beliebten dt. Großbank zu sprechen). Trotzdem halte ich es in der kommenden Zeit für extrem riskant, Geld in Aktien anzulegen bzw. überhaupt nennenswerte Summen bei irgend einer Bank zu haben.

Bei näherem Interesse:

http://www.kopp-verlag.de/websale7/Die-382-d%fcmmsten-Spr%fcche-der-Banker.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fkopp%2dverlag%2fs%7d%7bl%2f01%2daa%2fl%7d%7bmi%2f000040%2fmi%7d%7bpi%2f912400%2fpi%7d%7bp1%2f865afd478a27cc6f9eb59396a8de8e51%2fp1%7d%7bmd5%2f6f2876b0ef40d721279ed76fe2241450%2fmd5%7d

ziemlicher Blödsinn. Ob 500 € zu viel oder zu wenig sind hängt in erster Linie von der persönlichen Situation ab. Aber der Link zum Kopp Verlag sagt ja schon alles...

0

aspekte sind sicherlich a) wieviel schon einbezahlt wurde b) in welches segment/land/welche branche/... der fonds investiert. es kann sicherlich noch deutlich nach unten gehen. mglw. ist der boden aber auch bald erreicht. das weiss keiner so genau.

aussteigen und wieder einsteigen kann hohe kosten erzeugen, so dass auch ein weiterer rückgang deiner anlage um einige %-punkte dieselbe wirkung erzeugt.

ich würde mir ein limit nach unten setzen und ggf aussteigen (sofern deine fonds noch schlechter ausfallen als die zugehörigen indizes).

sinn könnte auch ein aussetzen der zahlungen machen, solange die börsen weiter fallen. man muss ja nicht unbedingt in diesem umfeld geld aus dem fenster/ in einen baisse-/bärenmarkt werfen. rauf geht es sicher wieder. wann? das kann im moment keiner so recht sagen. denke ich.

wünsche dir baldige steigende kurse!

Was möchtest Du wissen?