Aktienkaufrecht - RBS

1 Antwort

Es bedeutet, das Du für 7 Aktien die Du hast 3 Neue Aktien kaufen kannst. Das Stück für 0,3175 britsche Pfund. Die BEzugsrecht werden nicht gehandelt. man kann das Bezugsrecht in der Zeit vom 18. 03. bis 02. 04. wahrnehmen.

Der Kurs der Aktie ist noch geringer, als das, was man zur Zeit zahlen soll.

Einfach abwarten. Geht der Kurs weiter so steil nach oben wie in den letzten Wochen, kann man ja noch bis Mittwoch/Donnerstag nächster Woche einsteigen. wenn er nciht über die Marke geht, dann Finger weg.

DWS Aktien Strategie Deutschland (WKN 976986) - wie beurteilt Ihr den Fonds?

Wie beurteilt Ihr den DWS Aktien Strategie Deutschland (WKN 976986) - der hat ja sehr gut performt... lohnt es sich weiter zu investieren. Gibt es Fonds, die ähnlich investieren?

...zur Frage

Lohnt es sich in Computerspielehersteller zu investieren?

Ich habe gehört, dass die Videospielbranche immer mehr den Filmstudios den rang abläuft und zum Teil sogar höhere Gewinne erwirtschaften kann. Denkt ihr, dass sich ein Aktienkauf in die Richtung lohnt? Welche Aktie würdet ihr hierzu empfehlen?

...zur Frage

Wo kann man sinnvolle Stop-Loss und Start-Buy Grenzen finden.

Wollte mein Traden etwas automatisieren, da ich für längere Zeit im Urlaub bin. Wo kann man denn für diesen Zweck sinnvolle Stop-loss und Start-buy Grenzen finden?

...zur Frage

Über 25 Prozent Aktienanteil.

Wie ist das an der Amerikanischen Börse wenn ein Investor über 25 Prozent an einen Unternehmen erworben hat. Hat er dann besondere Rechte bzw. Vorteil?

...zur Frage

Rohöl Zertifikate der RBS WKN ABN 14R Brent Crude Oil Quanto zu Kurs 32,67 - kaufen?

Was haltet Ihr von Rohöl Zertifikaten der RBS WKN ABN 14R Brent Crude Oil Quanto - zum Kurs von 32,67 Euro - soll ich das kaufen? Öl wäre doch eine gute Geldanlage.

...zur Frage

Wie ermittelt man den zu versteuernden Veräußerungserlös bei Aktien?

Hallo,

Beispiel: Ich kaufe heute Aktien für 10.000 Euro. In 5 Jahren verkaufe ich diese Aktien für 15.000 Euro. Die Zinsen wurden immer wieder direkt angelegt.

Dann ist der Veräußerungserlös ja 5.000, den man versteuern muß.

Meine Frage: Aber in diesen 5.000 Euro sind ja eigentlich Zinsen enthalten, die bereits versteuert wurden, oder? Dann müßte man die Zinsen abzüglich Abgeltungssteuer von den 5.000 Euro abziehen und den Rest als Veräußerungsgewinn versteuern? Oder habe ich einen Denkfehler? Gibt es dann eine Bescheinigung oder muß man das für die Steuerklärung selber auseinanderrechnen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?