Aktien verkauf?

3 Antworten

Die Bank überweist keine Gelder aus WP-Transaktionen, sondern verbucht Dir bei einem Aktienverkauf einen Betrag und dabei handelt es sich nicht um die Verbuchung des Gewinns, sondern um den Verkaufserlös, abzüglich möglicher Steuern und Gebühren.

Wenn Du eine Entschädigung forderst, wird es kompliziert, denn auf welcher Basis ist Dir ein möglicher Ertrag entgangen bzw. was für ein Schaden ist Dir entstanden. Das müsstest Du plausibel belegen und das wird schwierig. Etwas einfach ist der angesprochene Zinsschaden. Doch im aktuellen Zinsumfeld ist dieser Schaden wohl eher nicht mal die Briefmarke auf dem Beschwerdebrief wert und für mich würde sich da die Frage stellen, was Du für einen Zinssatz ansetzen möchtest.

Also ich denke, dass die Commerzbank vielleicht etwas aus Kulanz macht, aber eine richtige Entschädigung wirst Du wohl eher nicht bekommmen.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Die Bank überweist dir nicht den Gewinn, sondern den Verkaufserlös aus dem Aktienverkauf.

Bei einem Fehler wird Dir das Geld rückwirkend gutgeschrieben. Auf eine Entschädigung hast Du Anspruch, wenn Dir ein nachweisbarer Schaden entstanden ist.

Auf eine Entschädigung/einen Schadensersatz hast Du dann einen Anspruch, wenn Du diesen Schaden auch in Euro beziffern kannst.

Hier wäre dann an einen Zinsschaden zu denken.

Dann rechne diesen mal aus und melde den Schaden an.

vielen lieben Dank für deine Tip

1

Was möchtest Du wissen?