Aktien kaufen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Aktien ein Delisting erfahren, dann werden sie nicht mehr an der Börse gehandelt und nicht mehr als clearingfähige Wertpapiere behandelt. Es fehlt also die Plattform für einen Handel.

Damit ist letztendlich nur ein Privatkauf möglich. Du mußt also Personen finden, die Dir für einen gewünschten Maximalpreis Aktien eines Unternehmens verkaufen. Hierzu könnte man sich an Banken wenden, bei denen im Eigendepot solche Leichen liegen. Diese werden jedoch nicht Geschäfte für ein paar EUR machen wollen, sondern die ganze Position liquidieren.

Zu "nicht mehr" oder "zeitweise nicht" kann ich nichts sagen, aber bei "noch nie" führt der Weg über die aktuellen Eigentümer der Aktien. So wohl auch bei den von Dir nachgefragten Typen.

In deinem Fall und bei wegen delistiing nach Beendigung des Insolvenzverfahrens relativ easy. Du schreibst auf ariva rein, dass du die Aktien natürlich mit Angabe des Unternehmens kaufen würdest. Viele werden sich melden und ärgern, dass sie sie gerade letzte Woche haben ausbuchen lassen. Andere werden sie dir gerne verkaufen.

Weil nach Spesen auch nichts übrig bleibt, wenn sie sich verhundertfachen, sollte man sich auch sehr einfach über den Preis einigen können.

Zeitweise nicht gehandelte kenne ich nicht aber wenn, hängt es davon ab. Auch da würde ich einfach mal einen Schrei im Internet loslassen. Am besten dort, so sich die tummeln, die diese Aktie haben.

Das habe ich schon getan, aber leider meldet sich keiner groß. Ich bin so traurig.

0
@Klauxs

Nimm halt die, die sich klein melden. Wahrscheinlich ist Ariva dann doch das falsche Forum. Versuche es mal bei Wallstreet Online und mache es ihnen einfach, die Anteile in Dein Depot zu übertragen. Das soll nicht nur kostenlos sondern (weil du das Procedere kennst) auch einfacher als das Ausbuchen sein.

0

Dann musst Du jemanden finden der solche Aktien im Depot hat und durch Depotübertrag kaufen. Sonst wird das nicht möglich sein.

Was möchtest Du wissen?