Aktien geerbt - verkaufen?

3 Antworten

Ich halte jede Antwort, welche sagt: "verkaufen" oder "nicht verkaufen" für unangemessen. Ob du die Papiere zu einem bestimmten Kurs verkaufen solltest oder nicht solltest du allein von deiner Einschätzung (basierend auf Geschäftsberichten und sonstigen Infos) abhängg machen.

Wenn Du mit Aktien ohnehin nichts anfangen kannst, dann verkauf alles und leg Dir ein Auto zu. Allerdings ist so ein Auto in 10 Jahren auf Wert 0. Was machst Du dann?

gehobene Mittelklasse? Bekommt an die für die Aktien, die du angibst? Ob die Klasse dann so gehoben ist?

Eine Aktienanalyse mit Einschätzung der weiteren Entwicklung der Werte ist schwer möglich und kostet auch Zeit. Letztlich ist jede Entscheidung subjektiv.

Ich habe ein Bauchgefühl, was ich mit den Werten tun würde, aber das tut hier nichts zur Sache.

Was haltet ihr von meinem Fondssparplan?

Seit Ende 2011 bespare ich nun monatlich über comdirect in meinen Fondssparplan ein. Meine Zusammenstellung ist folgende:

Fonds / Anteil der Sparleistung / Wertentwicklung im Depot

ETHNA-AKTIV E A / 40,00% (200 Euro zweimonatlich) / 11,76%

F.TEM.INV-T.GL .BD A MDIS / 25,00% (125 Euro zweimonatlich) / 10,51%

HAUSINVEST / 10,00% (50 Euro zweimonatlich) / -1,86 %

CARMIGNAC INVESTIS.A 3DE. / 10,00% (50 Euro zweimonatlich) / 6,93 %

M+G I.(1)-M+G GBL BA.EO A 5,00% (25 Euro zweimonatlich) / 8,76 %

ABERD.GL-EME.M KTS EQ.A-2 5,00% (25 Euro zweimonatlich) / 26,72 %

DWS DEUTSCHLAND ANTEILE 5,00% (25 Euro zweimonatlich) / 42,77 %

Gesamtentwicklung: 11,79 %

Ich bespare also jeweils 250 Euro monatlich. In zwei Monaten habe ich sozusagen einmal meinen kompletten Sparplan mit 500 Euro ausgeführt. Am Anfang habe ich mit Einmalzahlungen das Depot wie oben prozentual aufgestellt. Durch die Höhe des Sparplans auf die jeweiligen Fonds möchte ich diese prozentuale Zusammenstellung halten. Im Moment habe ich ca 14000 Euro Kaufwert im Depot.

Mein Ziel ist es den Sparplan ca. 10-15 Jahre so aufrecht zu halten. Ich möchte dabei jedenfalls kein Minus machen. Eine Rendite um 6 % finde ich absolut Top. Ich selber bin 24 Jahre jung. Spare weiterhin 250 Euro im Monat auf mein Tagesgeldkonto bei Moneyou ein. Absicherungstechnisch habe ich mich gut beraten lassen. Private Vorsorge (Rente, BU, etc) habe ich über einen Makler zu meiner vollsten Zufriedenheit abgeschlossen. Das Depot möchte ich aber in Eigenständigkeit führen.

Als Bild habe ich die Wertentwickulung im Chart hinzugefügt. Ich führe das täglich über Office. Am 23.12.11 ging es los. Heute habe ich die letzte Eintragung noch nicht getätigt.

Ich würde mich über Meinungen zu meinen 2011 gemachten Gedanken freuen. Evt hat jemand Ideen wie man etwas verbessern kann. Freue mich sehr über viele Meinungen.

Danke und auf in die Diskussion :-)

...zur Frage

Investieren in Waffen, Tabak, Atomkonzerne und sonbstige fragwürdige Unternehmen?

Aktien von unternehmen, welche Waffen sind zur Zeit im gegensatz zu den erneuerbaren Energien und einem bekannten Smartphonehersteller nicht grad en vogue ungeachtet ihrer teils hohen Dividendenrenditen und günstigem Kursniveau. Ich habe 1 Mio geerbt und würde gerne in diese Werte investieren,welche auch eine gute dividende zahlen. Also vor allem Waffenhersteller, atomkonzerne und Pharmawerte, welche viel Tierversuche machen finde ich interessant. Auch Tabak und Alkohol sollte krisensichersein, weil die ganzen süchtigen auf sowas nicht verzichten können, oder? was würdet ihr mir raten? oder soll ich doch eher von diesen Branchen abstand nehmen und in einen nachhaltigkeitsfonds investieren? was meint ihr dazu?

...zur Frage

Order angenommen obwohl zu wenig Geld auf dem Konto?

Hallo,

Ein Kolleg on mir wollte über Comdirect ein etf Kaufen (er ist neuling) und hat dann bei Stück/nm.25 eingegeben, da er dachte das ist wie beim etfsparplan,, dies tat er am 18.05.2018. Dann hat er mich vorhin angerufen und gesagt ihm wäre ein Fehler unterlaufen, da er ja nicht 25 stueck kaufen wollte sondern für 25€ Anteile am etf. Daraufhin riefen wir bei dem comdirect Service an und diese sagte das eine oder nur angenommen wird wenn auch genügend Geldmittel auf dem konto sind. Die benötigte Summe ist knapp 925€, er hat aber nur 300 drauf, also wuerde das eigentlich nicht gehen. Wir sind überfragt und die technische Hilfe die ans Telefon kam kann sich nur erklären das das 25 Euro sind, die von einem 25 Euro sparplan den der am 15.05 eröffnete und dann wiedee am 16.o 17 schloss sein kann.

Hab ihr eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?