Aktien als Kreditsicherheit - Immobilien?

1 Antwort

Das ergibt sich alles aus der Sicherungsvereinbarung mit der Bank und die kennen wir nicht.

Man muss sich bei dieser Art der Absicherung bewußt sein, dass die Bank herbe Sicherheitsabschläge auf den aktuellen Kurswert vornimmt. Ob das wirklich die sinnvollste Art der Absicherung sein würde kann deshalb bezweifelt werden.

Also würdest du "normale" Formen der Finanzierung als sinnvoller betrachten?

0
@VAMINI

Das muss man sich individuell ausrechnen.

Bei einem verpfändeten Depot sehe ich im übrigen auch das Problem bei Umschichtung. Die Bank könnte zum Beispiel die Beleihung auf einmal verweigern wenn der Bestand ein höheres Risiko hat. Im Falle eines Börsencrashs kann einen urplötzlich eine Nachschussforderung überraschen.

1
@Privatier59
Es währe im Grunde nur eine Position. Also Umschichtungen währen nicht nötig.
Aber du hast recht es währe sinnvoller dazu zu der Bank des Vertrauens zu gehen und bei diesen Informationen dazu einzuholen.
Weißt du zufällig was mit den Dividenden passiert?
0
@VAMINI

Das Depot dient ja nur als Sicherheit. Solange der Kredit ordnungsgemäß bedient wird hat die Bank keinen Grund Dividenden einzubehalten.

2

Was möchtest Du wissen?