Agentur für Arbeit will Geld zurück?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du ALG-I bis 28.2. erhalten hast, aber erst am 11.3. die neue Beschäftigung aufgenommen hast, steht Dir noch eine Zahlung vom 1.3. bis 10.3. zu.

Und die Leistung vom 22.2. bis 28.2. wurde dann zu Unrecht aufgehoben, entsprechend wäre auch nichts zurück zu fordern.

Hast Du denn den Aufhebungsbescheid vom 25.2. erhalten? Die Widerspruchsfrist wäre dann ja schon vorbei. Ich weiss nicht, ob es trotzdem noch korrigiert werden kann. Falls ich den Sachverhalt überhaupt richtig verstanden habe.

Hay danke nochmal für die Antwort.

Es wahr ein fehler von der Agentur für arbeit , ich muss nix zurück zahlen :)

1

sicher geht's um ALG II..... denn das wird immer im Voraus für den kommenden Monat gezahlt (ALG I immer rückwirkend !)

Am 25.02. für den gesamten März erhalten, dann ist eine Verrechnung korrekt ☝️

ALG1 wird meines Wissens nach im Voraus gezahlt. Das Geld, welches du ende Februar bekommen hast ist also für März.

Wenn du Mitte März einen neuen Job angenommen hast, dann musst du das Geld natürlich anteilig zurückzahlen.

Schreibfehler ?

...... du meinst sicher auch ALG II

0

Was möchtest Du wissen?