Affäre mit verheirateter Frau - was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

" ......heute sagte sie mir dass sie schwanger ist und bestimmt von mir. "

b e s t i m m t ......  das Wort heißt doch nur, dass die Dame sich hier nicht sicher ist ! 

vielleicht, immerhin nicht auszuschließen, sucht die Dame in dir nur einen "Zahlvater"  warte doch erst einmal ab, bis du eine amtliche Aufforderung vom Familiengericht zur Feststellung der Vaterschaft bekommst. 

Beweist das Gutachten letztlich, dass nur du der Erzeuger sein kannst, dann nimmt das Schicksal ohnehin seinen Lauf. 

Und hier ist meine Frage 

Warum will so machen wenn sie verheiratet ist und schon 2 Kinder  hat

Gehts es einfach um Geld?

0
@Tmm1984

Hallo Tmm1984,

ein  w a r u m  zu ergründen wird dir und uns nicht gelingen. Frauen können diesbezüglich sehr kreativ und berechnend sein. Es gibt 1000 Gründe für ein w a r u m  ! Den genauen Grund zu wissen, bringt dich ohnehin nicht weiter. 

Man kann dir wirklich nur raten, der Dame keine voreilige Anerkennung der Vaterschaft zu suggerieren. Wie schon oben empfohlen....... einfach die amtl. Aufforderung abwarten ! 

3
@Gaenseliesel

Dein mitfühlende Art, ist in diesem Fall aber völlig daneben. 

Der Fragesteller gibt doch deutlich genug zu verstehen, dass er auf keinen Fall zahlen will, auch dann nicht, wenn er der Vater ist.

Man kann nur hoffen, dass die Frau so viel Anstand hat, ihrem Mann offenzulegen wessen Kind das ist und den wirklichen Kindsvater den Unterhalt zahlen lässt.

1
@NasiGoreng

Quatsch, mit mitfühlen oder Partei ergreifen hat dies primär gar nichts zu tun ! 

Ich werfe nur einmal den Begriff " Kuckuckskinder " ins Feld......

nicht jeder Blitz führt zwangsläufig zum Hausbrand ! 

Wird er dann später erwiesenermaßen zum biologischen Vater ernannt, dann wird er seiner Verpflichtung für ein paar Jährchen nachkommen müssen, klar doch. Diese "Auszeichnung" bekommt er dann sogar amtlich bestätigt. 

Beim ( Auto) U n f a l l  wird im Zweifel, die Schuldfrage doch auch erst durch das fachmännische Gutachten geklärt. Erst dann stellt sich heraus wer die Zeche zu zahlen hat ! 

0
@Gaenseliesel

b e s t i m m t ......  das Wort heißt doch nur, dass die Dame sich hier nicht sicher ist !

Die Frau ist verheiratet, da schläft man hin und wieder auch miteinander. Der (Noch) Ehemann könnte also auch der Vater sein. 

Was ist denn das für eine merkwürdige Deutung des Wortes  "bestimmt"? Die Mutter wird schon wissen wer der Vater ist, sonst würde auch sie sich gegen einen Vaterschaftstest wehren.

Ich werfe nur einmal den Begriff " Kuckuckskinder " ins Feld...... nicht jeder Blitz führt zwangsläufig zum Hausbrand ! 

Das gilt vielleicht für den Seitensprung. Den kann man verzeihen. Aber wohl kaum das viele Jahre dauernde Belügen des Ehemann über die außereheliche Herkunft eines seiner Kinder.

Wird er dann später erwiesenermaßen zum biologischen Vater ernannt, dann wird er seiner Verpflichtung für ein paar Jährchen nachkommen müssen, klar doch.

In ein paar Jährchen ist der feine Herr wieder in seiner alten Heimat, wo er sich mit seinen "Erfolgen" brüsten, aber wohl kaum noch mit Unterhaltsansprüchen (für mehrere Jahre!) belangt werden kann.

 

0

Welche ist deine native Sprache? Ich versuche an den Fehlern herauszubekommen, was du sprichst. Polnisch ist es jedenfalls nicht.

Aber zum Thema:

Das Ganze ist zwar etwas unschön, aber du bist noch jung, erst 33. Und wenn du jetzt einen Sohn oder eine Tochter bekommst, dann ist das eine tolle Sache. Bitte kümmere dich um das Kind, denn es ist deines.

Und mach dir um Geld keine Sorgen. Geld kommt, Geld geht. Es gibt Wichtigeres.

Die Beziehung zu der Frau dürfte wohl nicht gehalten werden können. Es sieht auch nicht so aus, als wolltest du es. Trotzdem ist es DEIN Kind. Ich würde mich an deiner Stelle darauf freuen.

....."Bitte kümmere dich um das Kind, denn es ist deines."

woher weißt du dies, Enno ?

Als Frau bin ich einigermaßen überrascht, wie einfach es doch ist, einen potenziellen Vater für's Ungeborene zu finden. Die Frau ist verheiratet, da schläft man hin und wieder auch miteinander. Von einer Trennung schrieb der  Fragesteller ja nichts. Der (Noch) Ehemann könnte also auch der Vater sein. 

Ansonsten gebe ich dir recht, das Würmchen kann nichts für die "Dummheit" seiner Eltern. Wer sich auch immer letztlich als Vater herausstellt, sollte seine Einstellung dem Kind gegenüber überdenken und Verantwortung übernehmen. 

Ein eigenes Kind zu haben kann das Leben auch positiv verändern ! 

0

Warte ab bis das Kind da ist und lass durch einen Vaterschaftstest feststellen, ob Du der Vater bist.

Wenn dem so ist, zahlst Du.

Ich dachte ihr Mann wird automatisch als der Vater sein gesetzlich meine ich

Das Problem ich weiß nicht ob sie die Wahrheit sagt oder nicht

und wenn ich kein Kontakt nachher mit den beiden will kann ich machen 

Kann Sie mich zwingen den vatertest zu machen oder wie ist das denn

0
@Tmm1984

Der Ehemann ist tatsächlich erst einmal der gesetzliche Vater, aber wenn die Frau ihren Seitensprung beichtet, bist Du finanziell fűr das Kind verantwortlich.

Und ja... man kann Dich zum Vaterschaftstest zwingen.

3
@Primus

Das heißt sie behaltet mit ihrem Mann das Kind und ich muss bezahlen

Ich glaub das war ihr Plan von Anfang 

Es Gang nicht um Gefühle oder Probleme zu hausen sondern um mich verarschen und geld von mir kassieren 

0
@Tmm1984

Du bist wohl alt genug um zu wissen, wie man eine Schwangerschaft verhűtet. Zu dieser Sache gehőren immer zwei.

Warte erst einmal ab, denn vielleicht fällt ein Vaterschaftstest ja zu Deinen Gunsten aus.

2
@Tmm1984

Du glauben, vernaschen können deutsch Frau und nix müssen zahlen für dein Kind. Dich verarschen deutsch Gesetze.

Das gut so ist!

3

Was möchtest Du wissen?