Ärzte - passende Geschäftsidee

5 Antworten

Es gibt einige Gebiete, wo man die Kenntnisse von Ärzten mit Investitionen verbinden kann.

Man könnte auf die Idee mit den Pflegeheimen zurück kommen, denn die medizinische Betreuung ist wichtig. Für die Verwaltung kann man sich Fachleute holen.

Dann der große Bereich Wellness, ganzheitliche Medizin, Rehabilitation, oder besser Prävention, damit die Leute erst gar nicht krank werden.

Es gäbe auch noch Ansätze in den Bereichen alternative Energien (ohne auf die Subventionen in Sachen Solar usw. angewiesen zu sein), aber viel wichtiger wäre es dabei zu wissen, wohin die Interessen der Herren gehen und um welche zeitliche Horizonte es sich handelt.

Was auf jeden Fall richtig ist, dass man sich um Dinge kümmern sollte, wo man zumindest in Teilbereichen Ahnung hat.

Nur mal als Beispiel, ich arbeite zur Zeit für eine Stiftung an einem Projekt mit, um eine private medizinische Fakultät aufzubauen, die mit einem Alten- und Pflegeheim kombiniert werden soll, weil auch die Ausbildung der Pflegekräfte verbessert werden soll. Solche Projekte gibt es mit Sicherheit auch in der Gegend wio die Herrn wohnen.

Oder Dinge wie betreutes wohnen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Welche Position als Frager hast Du? Bist Du deren Unternehmensberater? Kaum anzunehmen, denn dann würdest Du über eigene Netzwerke gehen.

Sieh mal hier:

http://www.ibwf.org/beraternetzwerk/mitglieder.html

Berater auch aus Eurer Gegend. Alle zertifiziert und geprüft für alle Förderprogramme.

Sie könnten ein Finanzamt aufmachen. Der Laden bei dem ich derzeit bin ist viel zu teuer. Bei einer billigeren Alternative würde ich sofort wechseln. Und mit Medizin hats auch was zu tun. Ich falle immer im Ohnmacht wenn ich meinen Steuerbescheid sehe und da könnte Erste Hilfe geleistet werden.

Spaß beiseite: Es würde zusammenhängend mit den Arztberuf eine Menge Beschäftigungsmöglichkeiten für Mediziner geben. Das fängt an bei Pharmareferenten, geht weiter über Zulieferer medizinischer Artikel und endet bei medizinischer Forschung. Allerdings erfordert das alle spezielle Fachkenntnisse oder geht mit Arbeitsumständen einher die sehr anstrengend sein können. Euch schiebt wohl eine weitgehend sorglose Geldanlage und so was gibt es nicht.

Es ist absolut unangebracht, über die Motive der Leute herzuziehen. Wir leben in einem freien Land, in dem es auch einem Arzt freisteht, seine Profession zu wechseln.

Die Frage selbst ist allerdings viel zu allgemein gehalten, um darauf einen Vorschlag zu produzieren. Den Leuten sollte allerdings klar gemacht werden, dass der Eindruck über die Uninformiertheit bzgl. Pflegeheimen vermutlich eher aus der Kenntnis zu diesemThema herrührt. Zu Windrädern meint eh jeder, alles zu wissen.

Der Ärzteberuf ist auch nicht mehr das, was er mal war. Ich möchte heutzutage nicht unbedingt ein niedergelassener Arzt sein. Allerdings gibt es keine pauschalen "tollen Ideen". Vorher müssten noch ein paar Fragen geklärt werden:

  • Wenn Ihr Euch auf andere Felder verlegen wollt - an was habt Ihr Spaß?
  • Wie spekulativ darf es sein?
  • Soll das ganze Geld in eine Idee oder lieber in mehrere?
  • Wie aktiv wollt Ihr beim Projekt/bei den Projekten mitwirken? Wollt Ihr überhaupt mitwirken oder wäre es Euch lieber, das Vorhaben läuft auch ohne Euer Zutun?
  • Wie schnell soll eine Rendite entstehen und wie hoch soll die mindestens sein?

Mehr gern über Freundschaftsanfrage.

Der Arztberuf ist immer noch das, was er seit Jahrtausenden ist.

Berufene werden Arzt, um als Helfer der Menschheit zu dienen.

Die allgegenwärtige Raffgier erfasst natürlich auch mal den einen oder anderen Arzt.

Dann sollte man sie aber aus dem Kreis derer, die noch ihrem Eid Folge leisten, verbannen.

0

Meine Meinung ist die beiden sollten weiterhin das tun was sie am besten können, und das ist in ihrem Beruf weiter zu arbeiten. Alles andere ist meines Erachtens ein Luxusproblem der beiden. Was die intelligente Geldanlage der Barreserven angeht könnten Sie in Dienstleistungsbereichen der Gesundheitsbranche z. Bsp. die eigene Apotheke direkt neben der Praxis oder Beteiligung an Fittnesscentern, Wellnesscenter die auch Rehasport und med. Gymnastik anbieten. 

Was möchtest Du wissen?