Änderung im Grundbuch?

2 Antworten

Inuschka:

Änderungen, die Eintragungen im Grundbuch betreffen, bedürfen i.d.R. der Beurkundung durch einen Notar.

Soll z.B. ein Miteigentumsanteil am Grundstück einem anderen Miteigentümer übertragen, d. h. geschenkt oder verkauft, werden, muß der Vertrag durch einen Notar beurkundet werden.

Wie immer fehlt der Hintergrund.

Die Eltern leben nicht mehr - wie willst Du das rückgängig machen?

Wo ist die Finanzfrage?

Was möchtest Du wissen?