Änderung des Grundbucheintrags ohne Notar?

3 Antworten

Wie können die Eltern denn gemeinsam die Wohnung gekauft haben wenn nur die Mutter den Kaufvertrag abgeschlossen hat? Das ist doch schon nach der Logik unmöglich.

Was beabsichtigt ist, ist die Übereignung eines hälftigen Miteigentumsanteil an den Vater und da führt kein Weg am Notar vorbei.

Wir haben einen dummen Fehler gemacht, da der Vater in einer anderen Stadt unterwegs war, haben wir auf die schnelle den Kaufvertrag ohne ihn gemacht. Es ist jetzt aufgefallen dass das schief gelaufen ist. Tja Fehler ist teuer. :(

0

und da führt kein Weg am Notar vorbei

Doch.

Was beabsichtigt ist, nämlich eine GbR - bestend aus M und F - zu gründen mit dem Zweck, irgendwas mit der Wohnung zu machen, kann man auch anders erreichen.

Die GbR wird gegründet, indem M als Gesellschafter aufgenommen wird. Die Gegenleistung für die 50% Gesellschaftsanteile wird er wohl erbringen oder erbracht haben, da die Finanzierung wohl sowieso von beiden betrieben wurde.

Damit wird die GbR zivilrechtliche Eigentümerin des Grundstücks. Die beiden Gesellschafter M und F haben jeweils ein hälftiges Eigentum an der GbR.

Die GbR-Bildung ist nicht notarpflichtig. Das Grundbuch kann unberichtigt bleiben.

1
@EnnoWarMal

Und wenn man dann die GbR ins Grundbuch eintragen lassen will, stürmt man mit gezogener Pistole ins Grundbuchamt? Oder läßt sich nach Dienstschluß dort einschließen und zückt den Edding?

Scherz beiseite:

Miteigentümer kann der Ehemann nur durch Änderung des Grundbuchs werden.

Im übrigen hätte Deine Lösung auch zivilrechtlich einen weiteren Haken und zwar den da:

https://dejure.org/gesetze/BGB/518.html

Schenkungsversprechen bedürfen der notariellen Beurkundung. Erst durch Eintragung der GbR im Grundbuch wäre ein Vollzug erreicht.

0

Lustige Idee. EIgentümer des Grundstücks steht im Grundbuch. Selbst wenn er sich jodelnd auf den Kopf stellt bleibt das so. Würden die sich streiten, kann Mutti die Wohnung verkaufen und mit dem Geld nach Rio durchbrennen. Da nützen alle Verträge nichts. Erst wenn beide im Grundbuch stehen, sind beide auch echte Eigentümer. Und erst dann können Sie nur gemeinsam verfügen. Da gibts auch keinen Trick

Da hilft nur "Ab zum Notar" und einen Übertragungsvertrag schließen. Der Notar sorgt dann für die Eintragung im Grundbuch. Alternativen: keine.

Was möchtest Du wissen?