ackerland haftpflicht versichern?

2 Antworten

Was heißt denn "üblich"? Wenn Du mit dem Gedanken leben kannst, dass Du Dich ruinösen Schadensersatzforderungen gegenüber siehst weil z.B. ein Spaziergänger auf Deinem Grundstück verunglückt ist und es versucht Dir anzulasten, dann laß es bleiben.

Eine landwirtschaftliche Haftpflichtversicherung wäre sinnvoll, wenn Du den Acker bewirtschaftest und beispielsweise für Grundwasserverunreinigungen durch Gülle oder andere Gefahren, die im Rahmen Deiner landwirtschaftlichen Berufstätigkeit passieren können, Dich absichern willst.

Du meinst wahrscheinlich eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung im Rahmen Deiner allgemeinen Haftpflichtversicherung: http://de.wikipedia.org/wiki/Haus-_und_Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Je nach Lage solltest Du auch sicherstellen, daß die Versicherung bei Elementarschäden eintritt, z.B. bei Landrutsch nach heftigem Regenfall, Überschwemmung etc.

Was haltet Ihr von Agrarland als Geldanlage?

Die Leute gehen in Sachwerte! Was haltet Ihr von Agrarland als Geldanlage? Solide Renditen möglich oder besser Finger weg?

...zur Frage

Ich möchte meinen Stieftöchtern meinen Anteil an geerbtem Ackerland meines verstorbenen Mannes schenken. Wie kann ich dies am einfachsten tun?

...zur Frage

Wie und wo können private Anleger in Ackerland investieren?

Gibt es Fonds die auf Ackerland spezialisiert sind? Welche könnt ihr empfehlen? Ist das überhaupt ein Geschäft für private Anleger?

...zur Frage

Ackerland in den B-Plan bekommen. Wie macht man das am besten?

Hallo

Ich habe 2,5 ha Land die ich gerne in den B-Plan bekommen möchte - Raum Flensburg.

Ich bin der Ansicht, dass die Gemeinde keine weiteren Baugrundstücke erschliessen möchte. Ich möchte aber gerne mein Grundstück erschlossen haben und möchte gerne den bestehenden Bauplan einklagen um mein Grund erschlossen zu bekommen. Das Grundstück liegt in einer Baulücke und die Gemeinde hat als letztes ein (meiner Ansicht nach) komplett Sinnlos liegendes Grundstück erschlossen.

Kann man einen Gutachter, oder Anwalt zur Hilfe nehmen um das Grundstück zu erschliessen? Wie geht man am besten vor?

Ich habe leider nicht so viel Ahnung, aber ich möchte unbedingt mein Grundstück in den B-Plan haben, deswegen fürchte ich, dass die Gemeinde mich, mit ihrem rechtlichen Wissen, wegpustet wenn ich den B-Plan einklage möchte.

Wie kann man Hilfe bekommen um ein solches Projekt zu realisieren?

mfg

Torben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?