Ackerland Erppacht Erbrecht?

2 Antworten

Klar kann er weiterhin das Ackerland verkaufen, der Käufer würde in diesem Falle den Erbpachtvertrag mit erwerben.

Und wenn das Ackerland z. B. 60.000 Euro Wert ist, bleibt das auch der Wert trotz Pachtvertrag.

Es ist dann in der Regel nicht unbedingt einfach ein Käufer zu finden, unter Umständen muss man dann tatsächlich einen geringeren Verkaufspreis akzeptieren, aber unmöglich ist das deshalb nicht.

Mir ist ja auch egal was er mit dem Acker macht wichtig ist nur das das Land trotz der eingeschränkten Verfügbarkeit der Sache nicht wertlos ist. Würde denn ggf. die Möglichkeit bestehen im Einverständnis mit dem Landwirt den Erppachtvertrag vorzeitig zu beenden?Wird er wahrscheinlich nicht wollen da er so günstig nichts anderes bekommt !

Was möchtest Du wissen?