Absetzen von Sanierungskosten

1 Antwort

Wenn Ihnen die Kosten tatsächlich entstanden sind, für selbstgenutzte Immobilien, nicht bei Dritten auch nicht bei Verwandten, kann der Lohnanteil der Kosten als Haushaltsnahe Dienstleistungen in der Steuererklärung angesetzt werden. Bei vermieteten Immobilien sieht es für den Vermieter günstiger aus.

Kann man und wie Widerruf zu einer Löschung im Grundbuch aussprechen?

Hallo, meine Schwester hat mit ihrer Generalvollmacht eine Löschung im Grundbuch vornehmen lassen. Das Haus gehört ihr und ihrem Mann. Eingetragen war eine Sicherungshypothek auf das lebenslange Wohnrecht unserer verstorbenen Mutter, das durch ein Darlehen der Mutter zum Grundstückskauf begründet. Das Darlehen sollte nach dem Tod der Mutter an die anderen Miterben zurückgezahlt werden, was nun bestritten wird. Frage: Kann man, in welcher Form und wem gegenüber diese Löschung widerrufen? Und kann man als Miterbe Einblick ins Grundbuch fordern? Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Mein Lebensgefährte hat für seine insolvente Schwester einen Kredit aufgenommen

Mein Lebensgefährte war durch die Insolvenz seiner Schwester gezwungen, dass von ihr belastete Elternhaus aus der Schuldenmasse herauszukaufen und musste dafür einen Kredit aufnehmen. Im Gegenzug verzichtete die Schwester auf ihren Pflichtteil nach dem Ableben der Mutter an dem Haus. Im Innenverhältnis wird der Kredit von der Schwester bezahlt. Mein Lebensgefährte braucht aber jetzt selber einen Kredit, den er auf Grund des bestehenden Kredites aber nicht bekommt. Wie kann er seine Schwester, die jetzt mit einem gutsituierten Mann verheiratet ist, dazu bringen, dass sie diesen Kredit entweder auszahlt oder zumindest einen anderen Kreditnehmer beibringt? Als Anreiz würde er den Pflichtteilsverzicht rückgängig machen. Wenn seiner Schwester etwas zustossen sollte, ist er auch nicht durch eine Lebensversicherung abgesichert und müsste die Raten selber bezahlen. Welche Möglichkeiten hat er, um aus der Sache rauszukommen? Ist ein Privatkreditvertrag zwischen den beiden sinnvoll, damit er, sollte sie ihrer Ratenzahlung nicht nachkommen, wenigstens die Möglichkeit, einen gerichtlichen Titel zu erwirken? Und muss so ein Vertrag von einem Anwalt aufgesetzt und notariell beglaubigt werden?

...zur Frage

Schenkung Immobilie mit Nießbrauch Mutter und anschließendem Wohnrecht Schwester

Die Mutter hat eine Immobilie mit einer selbst bewohnten Wohnung und 2 kleine Ferienwohnungen an der Nordsee. Ihr Sohn hat 2 Kinder, die Tochter ist kinderlos und mit einem Man, der 2 Kinder aus erster Ehe hat verheiratet.

Nun will die Mutter verhindern, dass einen Teil des Hauses womöglich die Stiefkinder ihrer Tochter erben, falls diese nach der Erbschaft des halben Hauses aber vor ihrem Mann stirbt. Sondern am Ende sollen es die beiden leiblichen Enkelkinder bekommen.

Dazu gibt es nun folgende Idee. Die Mutter überschreibt zu Lebzeiten das Haus dem Sohn und bekommt einen lebenslangen Niessbrauch für das gesamte Haus eingetragen. Die Tochter soll nach ihrem Tod ein lebenslanges Wohnrecht für die untere Wohnung erhalten. Wer welche Kosten trägt soll zusätzlich vertraglich geregelt sein.

Worauf muss man da achten? Kann man das so machen? Kann man Niessbrauch und Wohnrecht so mit Reihenfolge schon jetzt ins Grundbuch eintragen? Was für Kosten fallen bei Schenkung und Eintragung an? Was kann es für Probleme geben einem Haus das einem gehört aber andere Nutzen dürfen?

Meine Sorge ist, dass am Ende alle (Mutter und Schwester) Spaß mit dieser Regelung haben aber der Besitzer der Dumme und Zahlemann für alles ist. Wenn z.B. Mutter/Schwester im Haus wohnt und die Heizung oder Dach gemacht werden muss erscheint es mir nicht gerecht, dass der Besitzer solche Kosten alleine trägt, da er ja auch auf Jahrzehnte hinaus (Mutter ist erst 70 und Schwester ist gleich alt) wahrscheinlich nichts von der Immobilie haben wird.

...zur Frage

Grunderwerbssteuer bei Kauf des Elternhauses der Mutter

Hallo, bei einem Hauskauf von Verwandten wie Mutter oder Vater entfällt ja die Grunderwerbssteuer. Meine Mutter und ihre Schwester erbten zusammen ihr Elternhaus. Dieses würde ich als Tochter, bzw. Nichte nun gern kaufen. Beiden gehört es zur Hälfte. Wieviel Grunderwerbssteuer muss ich dann zahlen, bzw. kann es gesplittet werden, so dass ich nur für die Hälfte meiner Tante bezahlen muss? Hat jemand da Erfahrung? Mir geht es natürlich nur um die Zusammensetzung mir ist klar, dass mir hier niemand einen Zahlenwert antwortet ;-) nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Danke für eine Antwort.

...zur Frage

Grunderwerbsteuer und Kaufpreis absetzen?

Hallo,

wäre sehr dankbar für Hilfe bei der folgenden Frage: 2017 habe ich und mein Mann eine Eigentumswohnung gekauft und dafür auch ein Kredit aufgenommen. Ab 2018 wohnt dort mietfrei meine Mutter. So lange sie dort mietfrei wohnt, kann ich auch gar nichts absetzen. Wenn aber ich mich entscheiden würde, die Wohnung zu vermieten, zum Beispiel ab 2019, kann ich noch die Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Kaufpreis (ohne Grundstück ist klar) usw. absetzen? Soll ich 2% davon schon in die Steuererklärung 2017 angeben? Ich hoffe, jemand kann mir bei dieser, nicht einfachen Frage helfen. Danke!!!

...zur Frage

Kinder-und Jugendprogramm der Barmer - bieten das andere Krankenkassen auch?

Hallo! Weil meine Schwester mittlerweile Mutter ist, ist ihr das Wohl ihrer Tocher besonders wichtiges Anliegen. Manchmal übertreibt sie es zwar mit ihrer Fürsorge, aber naja....Sie hat jetzt gesehen dass die Barmer ein Kinder-und Jugendprogramm anbietet, das die Gesundheit der Kinder besonders gut gewährleisten soll. Hebt sich dieses Anbegot von anderen Versicherungen ab? Oder gibt es andere Krankenversicherungen, die einen ähnlichen Service bieten? Dann könnten wir etwas besser vergleichen....Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?