Absetzen von Außendienst bzw. was passiert nach der Verpflegungspauschale?

1 Antwort

Wie ich Deinen Sachverhalt verstehe, werden alle Kosten, die durch die auswärtige Tätigkeit entstehen, von Deinem Arbeitgeber getragen.

Zumindest zahlt er die Wohnung (wäre doppelte Haushaltsführung) und Du bekommst Verpflegungsmehraufwand erstattet.

Toilettenpapier und Duschgel wirst Du vermutlich auch daheim benötigen.

Die Frage bezüglich abzugsfähiger Kosten bezieht sich dann zuerst mal auf die Fahrtkosten. Die Familienheimfahrten aus der auswärtigen Unterbringung sind abzugsfähig, wie auch die Kosten für die Entfernungskilometer von der auswärtigen Wohnung zum Kunden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?