Wie ist es mit der steuerlichen Absetzbarkeit von Kontogebühren bei freiberuflicher Selbstständigkeit?

1 Antwort

Korrekterweise müßte man die Kosten in privat und geschäftlich aufteilen. Da es sich aber um eher kleine Beträge handelt, ist eine Nachfrage vonseiten des Finanzamts eher nicht zu befürchten.

Viel realer ist da die Gefahr dass die Bank das Konto kündigt. Es wird nämlich nicht gerne gesehen wenn man Privatkonten geschäftlich nutzt.

Muss man Geschäftskonto (aus Selbständigkeit) und Gehaltskonto (Privatkonto) trennen?

Wenn ich aus einer Selbständigkeit Gewinne erziele und dafür Umsätze aus An- und Verkauf anfallen. Müssen diese Umsätze auf einem separatem Konto geführt werden, oder können die auf dem normalen Gehaltskonto auf der man seine Rente bekommt und Privatumsätze hat anfallen?

...zur Frage

Kreditkartenlimit - welche Höhe ist üblich?

Welche Kreditkartenlimits werden von Banken eingeräumt. Ich möchte für ein Nebengewerbe ein neues Konto eröffnen, das Konto soll nur auf Guthabenbasis geführt werden. Die Bankerin sagte mir aber, sie müsse die Kreditabteilung einschalten, wegen eines zweiten Kreditkartenlimits.Wie hoch sind diese Limits üblicherweise? Von Bank zu Bank verschieden?

...zur Frage

Wie bucht man korrekt nach der IST-Versteuerung? Wie mit Belege umgehen?

Hallo,

ich bin noch relativ neu auf dem Gebiet des Rechnungswesens und der Buchhaltung und bin noch etwas unsicher, wie das mit den Belegen und der Nummerierung funktioniert.

Ich bin Einzelunternehmer und buche nach der IST-Versteuerung ohne Bilanzierung - also nur EÜR. Ich benutze die Buchhaltungssoftware "Taxpool".

Alle Rechnungen werden elektronisch ausgestellt und erhalten. Sollte ich trotzdem alle Belege ausdrucken und in Ordner abheften oder reicht die Hinterlegung in Taxpool?

Reichen als Belege die Rechnungen oder müssen auch Kontoauszüge hinterlegt werden? Bei dem Konto handelt es sich um mein Privatkonto (kein Geschäftskonto vorhanden).

Angenommen ich bekomme ich eine Rechnung am 15.01. Diese bezahle ich am 16.01. per PayPal. Am 18.01. wird mein Bankkonto belastet.

Buche ich die Rechnung auf den 16.01. oder 18.01.? Reicht es die Rechnung beim Buchen in der Software zu hinterlegen?

...zur Frage

An wen meldet es die Bank, wenn ich dort ein Konto eröffne?

Wenn ich bei der Bank ein Konto eröffne, so weiß das ja zunächst mal nur die Bank und ich. Wem meldet die Bank, dass ich dort ein Konto habe? Schufa, Finanzamt, Krankenkassen,,.....? Wer bekommt da alles bescheid, und an wen dürfen diese dann wiederum diese Informationen weitergeben?

...zur Frage

Kontoführungsgebühren als Selbständiger absetzbar?

Sind Kontoführungsgebühren für die selbständige Tätigkeit in voller Höhe gewinnmindernd ansetzbar? Bei Angestellten ist dies meines Erachtens nicht mehr möglich, hier Kosten bei der Steuer anzugeben.

...zur Frage

Kontoführungsgebühren

Ist es eigentlich mitterweile wieder zulässig Gebühren für eine nicht ausgeführte Lastschrift von der Bank zu verlangen? Bei den alten Konten war dieses doch durch ein Urteil nicht mehr möglich und seid der Umstellung auf SEPA verlangen die Banken wieder diese Gebühr. Wie ist die Rechtslage und was kann man machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?