Wie ist es mit der steuerlichen Absetzbarkeit von Kontogebühren bei freiberuflicher Selbstständigkeit?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Korrekterweise müßte man die Kosten in privat und geschäftlich aufteilen. Da es sich aber um eher kleine Beträge handelt, ist eine Nachfrage vonseiten des Finanzamts eher nicht zu befürchten.

Viel realer ist da die Gefahr dass die Bank das Konto kündigt. Es wird nämlich nicht gerne gesehen wenn man Privatkonten geschäftlich nutzt.

Was möchtest Du wissen?