Abschlagsfreie Rente mit 63 auch bei Ablauf Altersteilzeit (mit Vollendung 62. LJ) möglich

1 Antwort

Du brauchst nicht nachzahlen, denn Schul- und Studienzeiten haben weiterhin eine Bedeutung für die Rente, da sie für bis zu 96 Monate nachgewiesener Schul- und Studienzeiten als rentenrechtliche Zeiten geführt werden.

Diese Anrechnung ist unter Umständen für Versicherte relevant, wenn es darum geht, bestimmte versicherungsrechtliche Voraussetzungen zu erfüllen, zum Beispiel für eine Erwerbsminderungsrente.

Schul- und Hochschulzeiten zählen für eine Mindestversicherungszeit von 35 Jahren mit. Diese beeinflusst das Entstehen von Ansprüchen für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen und die Altersrente für langjährig Versicherte.

Damit Studienzeiten für die Rente Anerkennung finden können, müssen sie entsprechend nachgewiesen werden. Im Rahmen einer Kontenklärung oder spätestens im Rentenverfahren selbst sollten Belege wie zum Beispiel Zeugnisse, Schulbescheinigungen, Studienbücher und Diplome vorgelegt werden.

Siehe auch: http://www.helpster.de/anerkennung-von-studienzeiten-fuer-die-rente-wissenswerte-kenntnisse_110783

Was möchtest Du wissen?