Abschläge bei Rente mit 63

1 Antwort

Ich will das Problem mal anders angehen als @kevin1905, der den "normalfall" gut geschildert hat.

Wenn es "krankheitsbedingt" ist, dann lass Dich doch krank schreibenund Du bist ja schon 62, also längstens 12 Monate krank und KRankengeld gibt es 78 Wochen, also 1,5 Jahre, wo ist das Problem?

Warum ALG I als Zwischenstation?

Alternativ, Du bist häufig krank udn Dein Arbeitgeber kündigt Dir, dann bist Du im ALG I.

Kreativität ist gefragt.

Rente mit 63 - wie berechnet man den Abschlag?

Wie kann man den Abschlag berechnen, wenn man mit 63 Jahren in Rente gehen will? Trifft sie der Abschlag überhaupt, wenn sie 45 Jhre in die RV eingezahlt hat?

...zur Frage

Abschläge beim Autokauf

Mit welchen Abschlägen beim Neuwagenkauf kann man derzeit rechnen?

...zur Frage

rente mit 63 .62 arbeitslos aber 45 beitragsjahre

Ich bin 62 und arbeitslos habe aber 47 Beitragsjahre.Kann ich trotzdem mit 63 abschlagsfrei in die Rente?

...zur Frage

Rente mit 63, Arbeitslosigkeit und Krankheit?

Ich bin 63 Jahre und meine Rente mit 63 könnte ich im November 2019 antreten. Da habe ich 45 Pflichtjahre voll. Werde voraussichtlich bis Februar 2019 Krankengeld beziehen. ( 78 WOCHEN). Gehe dann krank in die Arbeitslosigkeit. Meine Frage: Gelte ich dann als Arbeitsloser und die Zeit wird nicht zu den 45 Pflichtjahren dazu gezählt ( sowie es im Gesetz steht), oder gelte ich als nicht vermittelbare Kranker in seinem Beruf und die Pflichtjahrezeit läuft weiter.

Für weiterführende Antworten wäre ich dankbar!

S. Richter

...zur Frage

Abschlagfreie Rente mit 63 und 45 Beitragsjahren

Ist jemand von euch auch aufgefallen,

dass es vor der Bundestagswahl hieß: "Mit 63 abschlagfrei in Rente bei 45 Beitragsjahren" und nun im Koalitionsvertrag heißt es "Ab 63 abschlagfrei in Rente".

Ab 63 heißt nun, dass synchron zur Einführung der Rente mit 67, die je nach Jahrgang Schritt für Schritt eingeführt wird (von Renteneintritt mit 65 bis Renteneintritt mit 67). Die Rente mit 45 Beitragsjahren Schriit für Schritt von 63 bis 65 Jahren ausläuft. Eigentlich beginnt sie überhaupt nicht mit 63 weil die betroffenen bei Einführung im Juli 2014 bereits 64 Jahre alt sind.

Hat sich schon jemand von euch Gedanken dazu gemacht? Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Rente mit 62 und 10,8% Abzug, obwohl ich bereits 45 Arbeitsjahre habe?

Hallo,

ich bin Jahrgang 1953 und noch in ATZ, ab Juni bekomme ich Rente und zwar mit 10,8 % Abzug ( Rente für langjährig Versicherte) . Nach dem es nun die Rente für besonders lang Versicherte gibt, hätte ich gedacht, dass sich bei mir die Abzüge zumindest etwas reduzieren, da ich bereits 45 Arbeitsjahre habe, aber noch nicht 63 Jahre bin. Lohnt sich da ein Widerspruch?

Vielen Dank im Voraus

Eva

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?