Abrechung Minijob erhalten obwohl nicht gearbeitet wurde. Geld gabs auch keins!

2 Antworten

Das beinhaltet eventuell mehrere Probleme.

Bekommst DU evtl. Geld vom Jobcenter/der ARGE? Dann gibt es zusätzlich das Anrchnungsproblem.

Wenn das nicht vorliegt, dann ist es eben nur die frage, dass man Deinen Namen missbraucht. WEnn Du das nicht willst (Dein gutes Recht), dann musst Du es dem AG sagen. Nur wird er Dir dann vermutlich auch keine Arbeit geben.

Ich kann Deinen Ärger nachvollziehen.

Du hast noch das Problem, dass man Dir die Abrechnung ausgehändigt hat. Damit hast Du Kenntnis. Sollte es später mal beim AG auffliegen, könnte man Dir damit versuchen Beihilfe zur Steuerhinterziehung anzulasten.

Sprich einfach mal mit dem AG.

ich möchte nur wissen, ich würde nicht viel weniger rente bekommen wie mein mann, aber wenn ich vohher sterbe, bekommt er eine witwenrente?

Wie schütze ich 125.000 EUR SICHER vor einer (hyper)-Inflation?

Hallo, ich habe 125.000 EUR von meinen Eltern geerbt.

Ich habe tierische Angst vor einer (hyper)Inflation des EUR. Evtl. sogar vor einer Währungsreform (Aufgrund der angespannten EU Lage (Griechenland und co) und das damit einhergehende Ende des Euros. Ich bin kein super verdiener und werde vermutlich nicht mehr im Leben an dieses Geld kommen.

Ich hatte schon überlegt, mir eine Immobilie zu kaufen (wohne noch zur Miete), aber derzeit verändere ich mich Beruflich extrem stark, es könnte sein dass ich innerhalb der nächsten Monate umziehen muss und somit direkt das Haus wieder verkaufen müsste. In 2-3 Jahren, würde ich mir allerdings gerne von dem Geld und einem Bankkredit (wo auch immer) ein Haus kaufen.

Ich suche also nach einer SICHEREN Geldanlage für dieses Geld. Mir ist die verzinsung absolut egal. Wenn ich in 3 Jahren wieder den gleichen Geldwert wie heute erhalte, bin ich mehr als zufrieden.

Ich habe natürlich schon etwas rumgegoogled und sog. "Inflationsgeschützte Anleihen" gefunden. Aber wer verkauft solche anleihen? Ich hab jetzt sicher 2 Stunden im Internet gesucht aber nichts gefunden.

Nochmals, es ist mir EXTREM wichtig, dass das Geld auch in 3 Jahren noch ungefähr den gleichen Wert hat. Wenn ich 5% verliere, auch dann würde ich persönlich noch happy sein. Aber ich will wieder ruhig schlafen!!!! :-(

...zur Frage

Wie sicher ist das Tagesgeldkonto bei dem Konstrukt HSH-Nordbank/Sutor-Bank/Check24?

Tagesgeldeinlagen bei der HSH-Nordbank immer noch sicher?

Z.Zt. erhalte ich 0,69% für das Tagesgeldkonto. Bei Einzahlungen kann ich zweimal monatlich von meinem Girokonto Geld an die Sutor-Bank überweisen. Diese leitet das Geld an die HSH-Nordbank weiter. Das Tagesgeld-Konto verwalte ich, indem ich mich über Check24 einlogge. Zinsen erhalten ich zweimal mtl. von der Sutor-Bank auf mein Girokonto überwiesen. Die HSH-Nordbank wurde ja vor einigen Monaten verkauft an amerik. Investoren, soll aber noch bis Ende 2018 in der Einlagensicherung der Sparkassen verbleiben. Quelle u.a. https://www.sparkonto.org/zinspilot/hsh-nordbank-ag/

Meine Frage: kann man sich wirklich 100%ig auf die Einlagensicherung verlassen? Was ist mit den anderen Beteiligten, die mitverdienen (Sutor, Check24)? Kann das Geld irgendwo "unterwegs" verloren gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?