Abrechnung Pflegekosten bei Tod im KKH während Kurzzeitpflege durch Pflegeheim

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist die Rechnung von mir zu begleichen?

NEIN!!!!

Wenn ich das richtig verstanden habe: Mutter war in einer Kurzzeitpflege und ist dann ins KH gekommen und dort verstorben. Richtig?

Die Kurzzeitpflege ist damit umgehend beendet. Freihaltegebühren etc. fallen nicht an. Achtung: Du musst auf keinen Fall den Tag bezahlen an dem deine Mutter ins KH gekommen ist- die Kurzzeitpflege darf nur bis zum vorgehenden Tag berechnet werden!!!

PN wenn du mehr wissen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elise
08.12.2012, 11:34

Vielen Dank, blnsteglitz, für die rasche Beantwortung! Es ist richtig, Mutter war in Kurzzeitpflege, wurde anschl. verlängert in Verhinderungspflege. Die Rechnung lautet auch auf "Kurzzeitpflege". Ich selbst habe sie vom Heim aus spätnachmittags ins KKH gebracht, wo sie denn 2 Tage später verstarb. Das Heim berechnet mir den Tag wo sie ins KKH kam sowie die 2 Tage Aufenthalt im KKH mit Pflegekosten der Stufe II, also insgesamt 3 Tage.

Wenn ich allerdings den Passus in den AGB's "Vertragsende mit dem Tod" Des Vertragsverhältnis endet mit dem Sterbetag des Kunden. ** lese, könnte das Heim auf Zahlung bestehen oder?

0

Was möchtest Du wissen?