Abrechnung Aufgrund des Kostenvoranschlags welcher Werkstatt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell dürfen Autofahrer Unfallschäden aufgrund von Kostenvoranschlägen abrechnen. Dabei muss aber sparsam gerechnet werden. Wenn der Schädiger es verlangt, darf der Schaden nicht mit den Stundensätzen einer teuren Markenwerkstatt abrechnet werden, wenn er auf eine gute und preiswerte freie Werkstatt in der Nähe hinweist. Ausnahmen : Ist der Wagen noch keine 3 Jahre alt und kann bei älteren Autos belegt werden, dass bisher alle Wartungen ausnahmslos in einer Markenwerkstatt durchgeführt wurden, hat man das Recht, auf einer Abrechnung zu den Stundensätzen in einer Markenwerkstatt zu bestehen.

Was möchtest Du wissen?