Abmahnung nur wegen krankschreiben?

2 Antworten

Seit wann steht auf dem für den AG bestimmten Teil einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eine Diagnose . Und selbst wenn Du ihm den für die KK oder Dich bestimmten Teil mit der Diagnosestellung gezeigt hast ...... diese geht ihn grundsätzlich nichts an .... warum zeigst Du ihm so etwas?

Desweiteren "Abmahnung" oder Ermahnung ?

https://www.vorlage-formulare.com/formulare-arbeit-beruf/abmahnung-widerspruch/

Voraussetzung für eine Abmahnung ist immer, dass Du Dich schuldhaft verhalten hast. Das bedeutet, Du musst Deine Pflichten bewusst oder zumindest fahrlässig verletzt haben. Trifft Dich an einer Situation keine Schuld, kannst Du dafür auch nicht abgemahnt werden.

Du kannst dieser Abmahnung widersprechen ..... als Begründung reicht es aus, die vorliegende AU-Bescheinigung anzuführen.

Du darfst Dich im Arbeitsverhältnis nicht selbst krankschreiben. Du brauchst eine vom Arzt ausgestellte AU-Bescheinigung (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung). Der Ausbildungsplatz ist kein Schulunterricht. In der Schule kann man eine selbst verfasste Entschuldigung abgeben.

Daher ist die Abmahnung korrekt und rechtens. Der Arbeitgeber kann nach 2, spätestens nach 3 Abmahnungen eine Kündigung des Ausbildungsverhältnisses vollziehen.

Es wäre gut, wenn Du deine schriftliche Ausdrucksweise verbessern würdest. Gute Deutschkentnisse sind hilfreich und essentiell im Beruf.

Ich habe mich nicht selbst krankschreiben lassen . Ich war beim Artz......

0

Was möchtest Du wissen?