Abmahnung möglich falls Kleingewerbe noch nicht zu Großgewerbe umgemeldet ist?

1 Antwort

Wer im Vorjahr über 17.500,- Umsatz gemacht hat, muss Umsatzsteuer zahlen.

Ein zwang zum Umsatzsteuerausweis ergibt sich daraus nciht. Er darf es, weil es für die Kunden die Vorsteuerabzug haben, interessant sein kann.

Es wäre auch ein Fehler die zusätzliche Last nicht in den Preis einzurechenen, aber ich kann keinen verklagen, oder abmahnen, weil er keine Umsatzsteuer ausweist, wenn der Kunde das nciht verlangt.

Das Finanzamt wird die Steuer fordern, spätestens, wenn die E-Ü-Rechnung mit dem höheren Umsatz eingereicht wird.

Aber der Konkurrent will sich nur wichtig machen.

Was möchtest Du wissen?