Abmahn- und Abzockanwälte

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r NTSsaar,

der Beitrag wurde aus Gründen der Richtlinieneinhaltung editiert.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

2 Antworten

Auch wenn das Ganze häufig als Abzocke gesehen wird, man muss trotzdem extrem vorsichtig sein. Aussitzen ist tödlich.

Gaenseliesel hatte in einem früheren Kommentar zu diesem Thema schon einmal den folgenden Link eingestellt:

http://www.rechtsanwaltskanzlei-urheberrecht.de/news/Waldorf_Frommer_Klage_vor_dem_Amtsgericht_Heidelberg_nach_Abmahnung

Wer das richtig durcharbeitet, der kommt schnell zu dem Schluss, dass man ohne anwaltliche Hilfe hier im Regelfall nicht mehr rauskommt.

Macht man hier Fehler, können die Kosten erheblich ansteigen. Da sitzen schon Profis, die das Aussitzen nicht zulassen.

Mit Sicherheit 33% die auf erste Anforderung zahlen, weitere 20% die auf Ankündigungen und 15% die auf massive Drohungen einknicken, höchstens 0,3% die verklagt wurden/werden...

und dann noch diejenigen, die sich mit der aktuellen Rechtssprechung des BGH auskennen und diesen Winkeladvokaten die Zähne zeigen! Mich inkludiert.

Zack,-zack,- zack - super Antwort ! DH ! K. Hätte man auch selbst hier im Forum heraus finden können ! Dazu gibt es etliche Fragen und Antworten.

1

Dann würde ich mir das einmal ansehen:

http://www.die-abmahnung.info/waldorf-frommer.html

Man kann es zwar überall finden, aber hier wird noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass es sich um eine Kanzlei handelt, die regelmäßig klagt:

"Die in der Abmahnung gesetzten Fristen sollte man nicht fahrlässig verstreichen lassen, da Waldorf Frommer zu den Kanzleien gehört, die dafür bekannt sind, regelmäßig zu klagen."

Da steht nichts von 0,3%.

1
@gammoncrack

0,3% von mehreren Zehntausend sind letztendlich ziemlich viele...!

0
@mig112

Ich habe aber wirklich nichts über 0,3% gefunden. Aber stell doch einfach einmal den Gefunden-Link hier rein. Das gibt dann Sicherheit.

0
@gammoncrack

Die 0,3% wirst du nirgends bestätigt finden, sie sind rein statistisch ermittelt. Das Amtsgericht München, wo Waldi klagt, hat vor geraumer Zeit mal bekanntgegeben,daß dort 1400 Klagen allein von Waldorf anhängig sind. Zusammen mit den Schätzungen der bisher von Waldorf verschickten Abmahnungen kommt man auf eine "Klagerate" von rund 0,3%.

0

Sprich dich aus, wie hast du's angestellt ? Und auf welche aktuelle Rechtsprechung des BGH beziehst du dich genau ?

0

Was möchtest Du wissen?