Ablehnung Kinderzuschlag, weil neues Einkommen nicht angerechnet wird?

1 Antwort

Das liest sich nach ziemlichem Kuddelmuddel. Schau mal, ob Du mit meiner Antwort etwas anfangen kannst:

Kindergeld:

Bei Bezug von ALG2 wird das Kindergeld angerechnet - davon hast Du dann nix.

Bei Bezug von Wohngeld wird das Kindergeld nicht berücksichtigt, das behältst Du:

Wohngeld und das Kindergeld

https://wohngeldantrag.de/geld/leistungen_kindergeld.htm

.

Wohngeldberechtigt bist Du, wenn Du mindestens 80% an Einnahme hast wie die Summe für Hartz IV / ALG2.

Hier ein Hartz IV Rechner:

http://www.geldsparen.de/content/finanzen/Soziales/ALG2rechner.php

und eine Info zu Hartz IV:

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II

.

Hier ein Wohngeldrechner:

http://www.geldsparen.de/content/finanzen/Soziales/Wohngeldrechner.php

und eine Info zu Wohngeld:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wohngeld

(Man mag von Wiki halten, was man will - diese Seiten sind wirklich gut.)

.

Du hast hoffentlich Antrag auf Wohngeld gestellt. Weil wir jetzt in der Corona-Zeit nicht persönlich vorsprechen können, ruf in der Wohngeldstelle an, schildere das Drama und frage, ob in Deinem speziellen Fall auch ein Antrag für die zurückliegende Zeit möglich wäre. - Ich glaube das zwar nicht, aber fragen kostet ja nichts.

Grundsätzlich: Wohngeld zu beziehen ist allemal angenehmer als Hartz IV.

Vielleicht konnte ich ja etwas weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?