Abgestelltes Kinderfahrrad beim Ausparken beschädigt?

4 Antworten

Und wenn da ein Kind gestanden hätte, hätte sie es auch über den Haufen gefahren so a la " so ein Pech, aber das Kind hätte da gar nicht stehen dürfen"? Als Autofahrer habe ich höchste Vorsicht walten zu lassen, wenn ich mein Fahrzeug bewege, da von mir die höhere Betriebsgefahr ausgeht. Ich denke eher, sie bleibt auf ihrem Schaden sitzen und besorgt deinem Sohn ein neues Fahrrad. Mit ihrer Einstellung sollte sie besser gar kein Fahrzeug mehr führen.

Ja, das denke ich auch. Die Fahrerin hat den von ihr verursachten Schaden am Kinderfahrrad zu bezahlen.

2

Sehe ich auch so

2

Ja, die Autofahrerin muss das Kinderfahrrad ersetzten .

1

So oder so ..... die Dame war unachtsam und hat das Fahrrad Deines Kindes umgefahren. Demzufolge habt Ihr Anspruch auf Schadenersatz und nicht umgekehrt.

Ich würde erst gar nicht versuchen, mit der Fahrzeughalterin zu diskutieren - ich nehme an, dass Ihr das Kennzeichen notiert habt?

Dann wendet Euch bitte an die KFZ-Versicherung - diese findest Du ganz einfach über den Zentralruf der Versicherer heraus ....

https://www.zentralruf.de/

Telefonische Anfrage

Wir sind für Sie da – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr:

0800 250 260 0

dort meldest Du den Schaden und man wird Euch die entsprechenden Unterlagen mit Schadennummer zuschicken.

Leite die Forderung an Deine private Haftpflichtversicherung weiter, die werden schon wissen, wie sie sie abwehren können.

Das mit der Aufsichtspflichtverletzung könnte sich aber tatsächlich noch zu einem mittelschweren Problem im Sachverhalt herausstellen. Man weiss es halt nicht, siehe daher weiter mit Tip von Mikkey.

Was möchtest Du wissen?